Kategorie: 1B_18/19

26. Spieltag Türk FV Erlenbach II – TSV Pflaumheim 1b 1 : 6

Auch im letzten Saisonspiel lässt unsere 1b keine Zweifel an einer berechtigten und verdienten Meisterschaft aufkommen. Beim Tabellenzehnten Türk. Erlenbach konnte man nach einer guten Viertelstunde die 1:0 Führung erzielen. Torschütze, unser Spieler mit der Nummer 9, Florian Schwarz, der an diesem Tag erneut einen Viererpack schnüren sollte. Exakt zehn Minuten nach seinem ersten Treffer, ließ Blacky Mitte der ersten Hälfte sein zweites Tor folgen, ehe unser Starstürmer und Torschützenkönig der A-Klasse IV, Patrick Becker at his best das 3:0 noch vor der Pause erzielt. Die Gastgeber, denen insgesamt nur mit zwei Ersatzspieler zur Verfügung standen und verletzungsbedingt schon früh wechseln mussten, gaben ihr Bestes, konnten aber zu keiner Zeit mithalten.

So konnte man kurz nach der Pause durch Andre Schleunung auf 4:0 erhöhen. Nachdem Florian Schwarz mit seinem dritten Treffer das 5:0 erzielte, schien Meistercoach Daniel Rusek mit der Einwechslung von Steffen Oster Mitleid mit dem gegnerischen Team zu haben, doch auch diese Einwechslung sollte dem Gastgeber keinen Auftrieb geben. Im Gegenteil, es fiel gar noch das 6:0 durch den rückgewechselten Florian Schwarz, bevor die türkische Elf in der Schlussminute noch zum Ehrentreffer kam.

Aufstellung: Marcel Seidel, Christopher Marquart, Jakob Berger, Lucas Brendler, Bernd Pflügl, Andre Schleunung, Daniel Kalbfleisch, Janik Heinemann (Lukas Reinhard), Florian Schwarz (Steffen Oster), Rouven Pollok, Patric Becker (Jens Wüst)

Tore: 0:1 Florian Schwarz (16.), 0:2 Florian Schwarz (24.), 0:3 Patrick Becker (40.), 0:4 Andre Schleunung (50.), 0:5 Florian Schwarz (57.), 0:6 Florian Schwarz (79.), 1:6 Dogrujol (89.). – Zuschauer: 35. – SR: Osbert Müller.

Continue Reading

25.Spieltag TSV Pflaumheim 1b – TSV Heimbuchenthal II 7 : 0

Im letzten Heimspiel der Saison 2018/19 erwartete man die Gäste aus Heimbuchenthal im Stadion an der Spessartstraße. Die Ausgangssituation vor dem Spiel stellte sich wie folgt dar: Die Gäste wollten ihre letzte Chance auf den Relegationsplatz 2 wahren, dazu musste ein Sieg her. Für uns ging es im letzten Heimspiel der Saison darum sich gebührend bei den Fans zu verabschieden mit der vorzeitig erreichten Meisterschaft. Dennoch ging man auch in dieses Spiel mit der nötigen Einstellung und Einsatz. Zu Beginn entwickelte sich ein interessantes Spiel, denn die Gäste versuchten direkt früh das Ploimer Aufbauspiel zu stören, indem man die Verteidiger anlaufen ließ. Jedoch war die Heimmannschaft oftmals in der Lage den Ball sauber durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, wodurch sich Lücken, vor allem im Mittelfeld, auftaten. Danach konnte der Ball schnell in die Spitze gespielt werden, wodurch sich in der Anfangsphase die ein oder andere Chance ergab. Nach einer solchen Kombination war es der Anführer der Torschützenliste Becker, der nach Hereingabe von Kalbfleisch, zum 1:0 verwandeln konnte. In der Folge stockte das Offensivspiel ein wenig, da nun Heimbuchenthal druckvoller spielte. Jedoch konnte man den Ausgleich verhindern. Kurz vor der Pause konnte Schwarz dann auf 2:0 erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel wechselte man auf 3 Positionen durch, jedoch merkte man auch den Einwechselspielern direkt an, dass diese das Spielergebnis weiter nach oben schrauben wollten. Mit dem ersten Ballkontakt und Torjägerinstinkt konnte Oster eine schöne Hereingabe in den Rückraum zum 3:0 verwerten. Um die 60. Minute rum kam dann die endgültige Entscheidung zu unseren Gunsten. Heimbuchenthal hatte einen Elfmeter verschossen, die Heimelf konnte im Gegensatz dazu innerhalb kürzester Zeit das Ergebnis auf 7:0 hochschrauben. Schlussendlich hatten sich beide Mannschaften mit dem Endergebnis abgefunden. Dadurch ist nun der VfR Großostheim 2 die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen, Glückwunsch nach Oustem und viel Erfolg in der anstehenden Relegation.

Fazit: Ein verdienter Heimsieg gegen mutige Gäste aus Heimbuchenthal, denen man jedoch kaltschnäuzig entgegentrat und auch in der Höhe gewinnen konnte. Klasse Mannschaftsleistung, die auch nochmal die Heimstärke in der Saison 2018/19 untermauert. Mit der Maximalausbeute 36 Punkte aus 12 Spielen ein großer Anteil an der Meisterschaft, Glückwunsch Jungs!

Aufstellung: Marcel Seidel, Christopher Marquart (Christian Vohs), Marco Alu (Janik Heinemann), Lucas Brendler, Bernd Pflügl, Andre Schleunung, Daniel Kalbfleisch, Jakob Berger (Steffen Oster), Florian Schwarz, Rouven Pollok, Patric Becker

Tore: 1:0 Patrick Becker (17.), 2:0 Florian Schwarz (40.), 3:0 Oster (47.), 4:0 Patrick Becker (59.), 5:0 Scholz (61./Eigentor), 6:0 Kalbfleisch (65.), 7:0 Heinemann (67./FE). – Zuschauer: 40. – SR: Andreas Adami (Goldbach).

ZEITUNGSBERICHT

7:0-Sieg: Galavorstellung des Meisters TSV Pflaumheim II

TSV Pflaumheim II – TSV Heimbuchenthal II 7:0. – Der souveräne Meister und Aufsteiger in die Kreisklasse verabschiedete sich von seinem treuen Publikum am vorletzten Spieltag mit einer Galavorstellung aus der A-Klasse Aschaffenburg 4. Pflaumheim II schoss den Tabellen-dritten TSV Heimbuchenthal II mit 7:0 ab und sicherte sich den 20. Saison-sieg im 23. Spiel. »Wir haben im Jahre 2019 jedes Spiel gewonnen. Das Ergebnis sagt heute alles aus. Wir waren klar überlegen und haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen«, freute sich Pflaumheims Meistertrainer Daniel Rusek. Die Pflaumheimer leisteten mit diesem Sieg auch Schützenhilfe für die Großostheimer. Die waren diesmal zwar spielfrei, sicherten sich aber bei vier Punkten Vorsprung vor Heimbuchenthal II die Vizemeisterschaft und die Qualifikationsspiele zum Aufstieg in die Kreisklasse.

Continue Reading

22. Spieltag: Frankonia Mechenhard II vs. 1B 0:4 (0:3)

Nachdem mit der Niederlage Heimbuchenthals am Freitag in Leidersbach die Meisterschaft schon perfekt war und man spontan ein wenig feierte, musste die 1B am Tag darauf natürlich trotzdem in Mechenhard antreten.

Hier traf man auf eine Mannschaft, die sich zwar wie der vorherige Gegner auf das Verteidigen fokussierte, allerdings spielerisch nach Lösungen suchte. Mit dem hohen Ballbesitz ging die 1B zunächst etwas schludrig um und riskierte bei so manchem Pass zu viel, jedoch generierte man von Zeit zu Zeit Chancen. Die erste davon, ein Schlenzer von Daniel Schwinger, konnte in der 20. Minute zu unserer Überraschung vom gegnerischen Keeper glänzend gehalten werden. Schon die darauffolgende Ecke brachte das 1:0, als Alu in die Lücke stach und den Ball ins rechte untere Eck wuchten konnte. Auch das 2:0 blieb ihm vorbehalten, nachdem er in der 35. Minute zuerst den Ball eroberte, das Spiel nach links verlagerte und schließlich die Schwarz-Flanke einschob. Mit dem nächsten Ballgewinn schlug die Mannschaft wieder zu, als Innenverteidiger Pflügl nicht richtig angegriffen wurde, er abschloss und der Ball sehenswert über den rechten Innenpfosten im Tor landete.

In der zweiten Halbzeit spielte Mechenhard wesentlich höher und griff uns bereits in der eigenen Hälfte an. Das machte uns zunächst sichtbar Schwierigkeiten und der schnelle, nun in die Sturmspitze versetzte Balonier kam zu zwei Chancen, die Raab entschärfen konnte. Nach dessen verletzungsbedingter Auswechslung kamen wir wieder besser ins Spiel. So kamen Berger und 2x Schleunung rund um die 70. Minute zu Schusschancen, die bei besserem Ausspielen auch zählbares hätten bringen können. In der Schlussminute kam der noch spürbar torhungrige Becker zu seinem 20. Saisontor, nachdem Braun ungewöhnlich filigran die letzte Abwehrreihe überlupfte, der gestartete Schleunung den Ball am Torwart vorbeihob und Becker schließlich ins leere Tor schob.

Nach dem Schlusspfiff startete die Mannschaft mit Sekt-, Bier- und Eisduschen die Feier, die sich über das HSG-Spiel noch im Sportlerheim bis in die frühen Morgenstunden zog.

Fazit: Souveräner Sieg auf der Mechenharder Höhe besiegelt Meisterschaft. Die Social Media Redaktion gratuliert.

Aufstellung: Yannick Raab – Marco Alu, Bernd Pflügl, Andreas Braun, Christopher Marquart (ab 46. Dominik Marquart) – Jakob Berger, Andre Schleunung (ab 46. Timon Jörg), Rouven Pollok, Daniel Schwinger (ab 66. Lucas Brendler) – Florian Schwarz, Patric Becker / weiter im Kader: Jens Wüst, Janik Heinemann, Daniel Kalbfleisch

Tore: 1:0 Alu (16.), 2:0 Alu (35.), 3:0 Pflügl (36.), 4:0 Becker (90.)

Continue Reading

21. Spieltag: SV Großwallstadt II vs. 1B 1:2 (0:0)

Am vergangenen Sonntag traf man zum (leider erst) zweiten Doppelauswärtsspieltag der Saison auf den SV Großwallstadt.

Wie auch schon in den letzten Spielen agierte der Gegner abwartend, sodass wir dazu verdammt waren das Spiel zu machen, was uns zunächst nicht wirklich gelang, da die Wällschder äußerst aggressiv in den Zweikämpfen waren. Immerhin konnte man sich darauf einstellen, dass jeder Ball des Gegners spätestens bei der dritten Station relativ planlos nach vorne geschlagen wurde. So blieb es in der ersten Halbzeit bei einem sehr gefährlichen Konter, sowie einem harmlosen Freistoß der Gastgeber. Das in solchen Spielen immer äußerst wichtige 1:0 verpasste Becker nach 26 Minuten in einer Riesendoppelchance leider kläglich, sodass die Spannung groß blieb.

Mit gehörigen Sorgen kam man aus der Pause, da man nun schon den zweiten verletzungsbedingten Wechsel vornehmen musste. Trotzdem zeigte man sich verbessert, da man das Spiel nun geduldiger aufbaute und trotzdem schneller spielte. Ein Angriff über links brachte schließlich nach 69 Minuten die ersehnte Führung. Nach hoher Spielverlagerung von Braun steckte Berger auf Schwarz durch, der legte auf Becker ab, welcher einnetzen konnte. Nun musste Wallschd das Spiel offener gestalten, was uns im Spiel nach vorne natürlich half. Schon vier Minuten später war Schwarz nach Flanke von rechts schneller als der viel zu weit draußen agierende gegnerische Keeper am Ball und nickte zum 2:0 ins leere Tor. Trotz der Führung blieb die Spannung erhalten, denn kurz darauf zeigte der SR zum Unverständnis der an diesem Tag zahlreich anwesenden Ploimer Anhänger (Danke!) auf den Punkt, als Raab den im Abseits stehenden Stürmer abräumte, nachdem er vorher klar den Ball gespielt hatte. Zu unserem Glück drosch der gegnerische Schütze den Ball in Richtung Sulzbach. Besser machte es sein Kollege drei Minuten später, als nach erneutem, diesmal berechtigtem Elfmeter, der Anschlusstreffer fiel. Schließlich rettete die 1B schließlich die Führung über die Zeit.

Fazit: In einer immer spannenden, sehr kampfbetonten Partie erarbeite man sich drei Meistermatchbälle. Auch solche Spiele muss man gewinnen, wenn man am Ende ganz oben stehen will. So hat man (sollte Heimbuchenthal nicht bereits vorher patzen) bereits am nächsten Samstag auf der Mechenharder Höhe die Chance den Sack zuzumachen. Einfach war es dort noch nie, jedoch hat die 1B in Wallschd unter Beweis gestellt, dass sie auch kämpferisch dagegenhalten kann.

Aufstellung: Yannick Raab – Marco Alu, Bernd Pflügl, Andreas Braun, Christopher Marquart – Jakob Berger, Rouven Pollok, Jens Wüst (20. Timon Jörg), Florian Schwarz – Andre Schleunung (46. Janik Heinemann), Patric Becker (75. Lucas Brendler)

Tore: 0:1 Becker (69.), 0:2 Schwarz (75.), 1:2 Wilhelm (81.) / SR: Bichler

Continue Reading

20. Spieltag: 1B vs. (SG) TSV Röllfeld / TuS Röllbach II 3:0 (1:0)


Bereits am Ostermontag traf man in Röllfeld auf die Mannschaft unseres Ex-Trainers Winfried Hirsch.

Auf unebenem Geläuf hielt man bei drückendem Ballbesitz die Kugel ruhig in den eigenen Reihen und erarbeitete sich vor allem über links Chancen. Nach Kombination über Braun, Schediwy und Marquart wurde dessen Flanke auf Kommando zu Schwarz durchgelassen, welcher flach ins linke Eck einschob(11. Minute). Eine weitere Flanke von Marquart konnte Becker mit Nase und Knie leider nicht verwerten.

Nach der Pause konnte Wüst sich auf links den Ball erkämpfen und schickte Schwarz mit einem hohen Ball auf die Reise, welcher ihn gut mitnahm und mit links ins rechte Eck abschloss (50.). Anschließend blieb es spannend, weil die SG sich nicht aufgab. So wurde Raab nach einem Freistoß zu einer Parade gezwungen, als er den Ball tief aus der Mauerecke fischen konnte. In der 75. Minute kam Becker dann zu einem seiner typischen Tore, als er dem Torwart im Aufbauspiel den Ball stibitzen und einschieben konnte. In der Schlussphase ließen beide Mannschaften einige gute Chancen liegen, so tauchte Röllfeld/Röllbach 2x frei vor unserem Tor auf und schob den Ball jeweils knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite fehlte in zahlreichen Kontern ein wenig die Vision für den letzten Pass und man agierte etwas unglücklich.

Fazit: In einer eher schwachen Partie bleibt die 1B zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor und bringt 3 Punkte mit nach Hause. Dabei zeigte man zwar die reifere Spielanlage, jedoch schreit das Spiel im letzten Drittel nach Kombinations-, Konter- und Abschlussübungen. Lob von gegnerischen Spielern erhielt die Mannschaft für die wohl eher klassenuntypische mannschaftliche Ausgeglichenheit, in der niemand nach unten abfalle und sich kein expliziter Schwachpunkt festmachen ließe. 

Aufstellung: Yannick Raab – Marco Alu (46. Niklas Zahn), Carsten Hemberger, Andreas Braun, Dominik Marquart – Jakob Berger (57. Christopher Marquart), Rouven Pollok, Jens Wüst, Simon Schediwy – Florian Schwarz (57. Janik Heinemann), Patric Becker

Tore: 1:0 Schwarz (22.), 2:0 Schwarz (50.), 3:0 Becker (75.) / Zuschauer: 30 /SR: Angermann

Continue Reading

19. Spieltag: 1B vs. TSV Großheubach II 6:0 (3:0)


Am Ostersamstag traf man an der heimischen Spessartstraße auf die Reserve aus Großheubach.

Bei sonnigem Wetter und 20°C kam man gut ins Spiel und konnte schon mit dem ersten Angriff in Führung gehen. Schediwy konnte sich auf links durchsetzen, Becker löste sich nach hinten vom Gegenspieler und hatte keine Probleme die maßgerechte Flanke einzuköpfen (2. Minute). Trotz gehöriger Dominanz waren Chancen dennoch eine Mangelware, da man die Angriffe nicht konsequent zu Ende spielte. Erst in der 38. Minute konnte Becker rechts unten einschießen, nachdem ihn Heinemann von rechts bediente. Schon vier Minuten später konnte Berger zum beruhigenden 3:0 erhöhen, als er eine flache Pflügl-Ecke einschob.

Nach der Pause kam Großheubach zu mehr Ballbesitz, die Staffelung stimmte nicht mehr optimal und die 1B agierte insgesamt etwas nachlässiger und produzierte einige unnötige Ballverluste. Allerdings hatte Großheubach nicht die Mittel um daraus gegen die heute wieder gut stehende Ploimer Abwehr zu profitieren. Ab Mitte der zweiten Hälfte nahm man das Heft wieder in die Hand und aus dem Spiel ein echtes Chancenfestival für die 1B, schließlich konnten Schleunung (67.), Pflügl mit einem erwähnenswert schönen Volleyabschluss in den linken Winkel (80.) und schließlich Schwarz (81.) das Endresultat herstellen, welches allein in den letzten 10 Minuten noch um drei Tore höher hätte ausfallen können.

Fazit: Nach guter Leistung bleibt die 1B ungeschlagen im neuen Jahr und macht einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft.

Aufstellung: Yannick Raab – Bernd Pflügl, Carsten Hemberger, Andreas Braun, Dominik Marquart (46. Marco Alu) – Jakob Berger, Jan Hildenbeutel, Andre Schleunung, Simon Schediwy (42. Florian Schwarz) – Janik Heinemann (46. Jens Wüst), Patric Becker / weiter im Kader: Christopher Marquart

Tore: 1:0 Becker (2.), 2:0 Becker (38.), 3:0 Berger (42.), 4:0 Schleunung (67.), 5:0 Pflügl (80.), 6:0 Schwarz (81.) / Zuschauer: 20 /SR: Massholder

Continue Reading

18. Spieltag: SpVgg Niedernberg II vs. 1B 0:3 (0:3)

Tabellenführung ausgebaut

Am Palmsonntag war unsere zweite Garnitur in Honisch zu Gast.

Von Beginn an trat die in diesem Jahr noch ungeschlagene 1B mit breiter Brust auf und nahm das Spiel in die Hand. In den beiden Spielen der Zebras an diesem Sonntag gegen die jeweiligen Tabellenführer versuchten es die Gastgeber auf ihrem kleineren Rasenplatz lediglich mit langen Bällen, allerdings waren die schnellen und agilen Lucas Höfling und Marcel Lebert gegenüber ihren alten JFG-Kollegen Alu, Hemberger und Braun luftunterlegen und daher in guten Händen. Das 1:0 fiel in der 13. Minute, als Braun nach einer Freistoßflanke die Torwartabwehr abstauben konnte. Schediwy konnte nach einem Angriff über links nach knapp einer halben Stunde zum beruhigenden 2:0 einschießen. Anschließend folgten die Minuten des Marco Alu: zunächst legte er eine Großchance am Tor vorbei, kurz darauf köpfte er sehenswert nach Schleunung-Flanke in den Winkel (36.) und hatte dann noch Pech, dass ein Abschluss aus ganz spitzem Winkel vom Innenpfosten wieder weg vom Tor sprang.

Nach Lob in der Pause konnte man in der zweiten Halbzeit nicht mehr an die Leistung anknüpfen. Das Kombinationsspiel brach ab und Niedernberg kam zu Chancen. Nach einem Freistoß von links konnte man den Ball nicht richtig klären, im anschließenden Getümmel rettete zuerst Braun im Liegen, allerdings kam deshalb Lebert freistehend zum Kopfball und zwang Raab zu einer Glanzparade(67.).  In dieser sehr zerfahrenen Hälfte beruhigte sich unser Spiel lediglich in der Schlussviertelstunde, als man wieder weniger zuließ und geduldig den Ball in der hinteren Kette von Seite zu Seite schob.

Fazit: Erste Halbzeit hui, zweite Halbzeit pfui. Mit einigem Frust ging man vom Spielfeld, da man in zweiten Halbzeit Kombinationsspiel und Körpersprache vermissen ließ und dafür teilweise überheblich und schlampig auftrat. Dabei traten wieder alte Laster zutage – die drei gelben Karten aufgrund von Logorrhoe werden sicher auch von Trainerseite her thematisiert. Dank eines Patzers der Verfolgung im Sacco Valley konnte die 1B an der Tabellenspitze davonziehen und könnte sich mit den beiden Spielen über Ostern Matchbälle erarbeiten.

Aufstellung: Yannick Raab – Marco Alu, Carsten Hemberger, Andreas Braun, Daniel Kalbfleisch (46. Dominik Marquart) – Florian Schwarz, Rouven Pollok, Jens Wüst (70. Janik Heinemann), Simon Schediwy – Patric Becker, Andre Schleunung

Tore: 1:0 Braun (13.), 2:0 Schediwy (29.), 3:0 Alu (36.) / Zuschauer: 30 /SR: Adam


Continue Reading

17. Spieltag: 1B vs. Viktoria Mömlingen II 8:1 (2:0)

Weiterer Kantersieg für die 1B

Am Ederfestsonntag hatte unsere Reserve die Ortsnachbarn aus Mömlingen zum Derby zu Gast. Man nahm sich zum Ziel, an die Leistung des vergangenen Sonntages anzuknüpfen.

Die Wahl des Platzes kam uns wohl entgegen, da wir auf dem breiten Rasenplatz gegen tief stehende, scheinbar ob unseres Tabellenplatzes ängstliche Mömlinger mehr Raum zur Verfügung hatten. Dementsprechend spielbestimmend reihten sich die Chancen auf, lediglich deren Verwertung ließ zu wünschen übrig. So ging man nach durchaus haltbaren Abschlüssen von Schwarz (22.) und Schediwy (33.) nur mit 2:0 in die Pause.

Nach dem Pausentee schaffte es die Mannschaft binnen 25 Minuten für Klarheit zu sorgen. Im ersten Angriff steckte Kalbfleisch auf Braun durch, der von Torwart und Verteidiger gelegt wurde. Den Elfmeter verwandelte Schwarz. Mit einem schönen Kopfballaufsetzer konnte Alu in der 55. Minute zum 4:0 erhöhen. In dieser Phase hielt die 1B den Druck aufrecht und ließ keinen längeren Ballbesitz der Viktoria zu. So konnte Schwarz schon zwei Minuten später sein drittes Tor erzielen. In der 68. Minute kam auch der zweite Einwechselspieler zu einem Kopfballtor, nachdem man Braun nach einer Ecke sträflich frei ließ. Die Schlussviertelstunde war kurios, da drei weitere Elfmeter das Ergebnis aufblähten. Zunächst komplettierte Schwarz seinen zweiten Viererpack im zweiten Spiel, zum Ärger von Raab durfte für den Ehrentreffer ein Mömlinger an den Punkt, und schließlich konnte auch Kalbfleisch noch einen Treffer verbuchen.

Fazit: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überspringt die Reserve das Ederfestfettnäpfchen und steht weiter mit ordentlichem Polster an der Tabellenspitze. Weiter geht es am Sonntag in Honisch, wo die Zebras jeglichen Punkt im Kampf gegen den Abstieg gebrauchen können und es uns sicher nicht leicht machen werden.

Aufstellung: Yannick Raab – Christopher Marquart (ab 45. Marco Alu), Carsten Hemberger, Lucas Brendler, Daniel Kalbfleisch – Florian Schwarz, Rouven Pollok, Jens Wüst, Simon Schediwy – Janik Heinemann (ab 45. Andreas Braun), Andre Schleunung / weiter im Kader: Patric Becker

Tore: 1:0 Schwarz (21.), 2:0 Schediwy (32.), 3:0 Schwarz (48./FE), 4:0 Alu (55.), 5:0 Schwarz (56.), 6:0 Braun (68.), 7:0 Schwarz (75./FE), 7:1 Moll (82./FE), 8:1 Kalbfleisch (84./FE) / Zuschauer: 40 /SR: Kraus

Continue Reading

16. Spieltag: 1B vs. Spvgg Hobbach/Wintersbach II 8:1 (2:0)


1B erwischt Sahnetag

Am vergangenen Sonntag hatte unsere Reserve die Vertretung aus Hobbach/Wintersbach zu Gast. Nachdem man im Hinspiel unter der Woche auf kleinem Platz vor große Probleme gestellt wurde und einen Rückstand drehte, war man für die Begegnung gewarnt.

Im neuen, verletzungsangepassten 3-4-3-System gelang es der Mannschaft in der ersten Viertelstunde gegen hoch pressende Gegner nicht zu kombinieren, da man auf außen zu wenig Bewegung ins Spiel brachte und zu häufig auf einer Linie stand. In dieser Phase konnte sich Marcel Seidel einige Male auszeichnen. Nachdem Hobbach/Wintersbach nicht mehr konsequent anschob kamen wir ins Spiel. Die ersten hochkarätigen Chancen hatte Patric, einmal nach schöner Flanke von Heinemann und ein weiteres Mal freistehend nach schönem Steckpass von Kainz. Der Führungstreffer war Florian Schwarz vorbehalten, der die Ablage von Schediwy in der 27. Minute in den Knick jagte. In der 40. Minute hatte Kainz dann eine Großchance, er setzte den Ball freistehend knapp rechts am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Blacky dann auf 2:0, nachdem er einen Kainz-Freistoß abstauben konnte.

Nach der Pause drängte man mit aller Macht auf das 3:0 um den Willen der Hobbacher zu brechen. Das gelang in der 59. Minute, als Braun eine Hereingabe von Blacky mit der Hacke verwerten konnte. Spätestens nach dem 4:0 in der 74. Minute nach Foulelfmeter, erneut durch Blacky, war der Bann gebrochen. In den Folgeminuten reihten sich in kurzer Abfolge noch 2x Schediwy, Elbert und erneut Schwarz in den Torreigen ein.

Fazit: Im wichtigen Spiel gegen sehr körperlich spielende Mitkonkurrenten erwischt die 1B, angeführt von Vierfach-Torschütze Florian Schwarz, einen Sahnetag und kann die Tabellenführung ausbauen. Nach einem spielfreien Wochenende empfangen wir am Ederfestwochenende die Ortsnachbarn aus Mömlingen zum Derby, wo einige Urlauber und Verletzte sicher wieder mit an Bord sein werden. Nachtrag: Gute Besserung an Goldi, der sich im Derby gegen Großostheim einen Kreuzbandriss zuzog und längere Zeit ausfällt.

Aufstellung: Marcel Seidel – Marco Alu, Carsten Hemberger, Lucas Brendler – Florian Schwarz, Andreas Braun, Jens Wüst (ab 67. Dennis Elbert), Felix Kainz (ab 46. Rouven Pollok) – Janik Heinemann, Patric Becker (ab 33. Andre Schleunung), Simon Schediwy / weiter im Kader: Marcel Hock, Yannick Raab

Tore: 1:0 Schwarz (27.), 2:0 Schwarz (45.), 3:0 Braun (59.), 4:0 Schwarz (FE/74.), 5:0 Schediwy (78.), 6:0 Elbert (84.), 7:0 Schwarz (88.), 7:1 Bauer (FE/90.), 8:1 Schediwy (90.) / Zuschauer: 50 /SR: Dalberg (Soden)

Continue Reading

15. Spieltag: 1B vs. VfR Großostheim 1:0 (1:0)

1B sichert mit Derbysieg die Tabellenführung!

Am vergangenen Sonntag traf unsere 1B im lang erwarteten Spitzenspiel auf unsere Orts- und Tabellennachbarn aus Großostheim.

Zu Beginn des Spiels wollte keine Mannschaft das Heft in die Hand nehmen, es brauchte einige Minuten, bis sich so langsam ein spielerisches Übergewicht sowie ein deutliches Chancenplus zu unseren Gunsten entwickelte. Eine gefährliche Goldhammerflanke fand knapp keinen Abnehmer, kurz darauf konnte Schediwy den Ball im Mittelfeld erobern, schloss leider etwas zu überhastet ab und verzog. Großostheim hatte in dieser Phase nur eine, allerdings sehr gefährliche Chance, Pechos Abschluss aus knapp 20m knallte zu unserem Glück an die Latte.

Zu beiderseitigem Unverständnis kam es nach etwa einer halben Stunde zu einer zehnminütigen REGENpause, allen Befürchtungen zum Trotz blieb das Momentum auf unserer Seite. In einem schönen Angriff überspielte Pollok die Großostheimer rechte Seite, Kalbfleisch zog nach innen und schloss aus kurzer Distanz ab, was allerdings kein Problem für Schunter darstellte. Kurz vor der Pause konnte Schediwy im Strafraum nurnoch mit vereinten Kräften gefoult werden. Diese Chance ließ sich unser Torjäger Patric Becker natürlich nicht nehmen und verwandelte eiskalt.

Nach der Pause stellte sich relativ schnell heraus, dass dieses Tor Gold wert war, da bei noch stärker werdendem Wind kein wirklicher Spielfluss aufkam. Wir zogen uns nun zurück und profitierten davon, dass die Neon-Schwarzen nicht wirklich nach spielerischen Lösungen suchten. Abgefangene lange Bälle führten zu einigen Kontern, so wurde ein Tor von Florian Schwarz nach Klärung von Greiner aufgrund von vermeintlichem Abseits zurückgepfiffen und Alu konnte vermehrt auf rechts durchstoßen, seine Hereingaben waren allerdings zu unpräzise. Die Schlussphase war arm an Dramatik, da der Wind viele Bemühungen der Aistmer zerstörte. So wurden ZWEI Ecken aus der Großostheimer Ecke des Kunstrasens über den Zaun in Richtung Logo verweht. In allerletzter Sekunde war aufgrund des Windes „Raab in Gefahr“, als ein langer Ball von de Simone immer länger wurde und die Latte traf.

Fazit: Mit einem soliden Auftritt gewinnt die 1B das wichtige Derby, das besseres Wetter verdient gehabt hätte, und sichert die Tabellenführung. Ein Sonderlob an dieser Stelle sowohl an den trotz jungem Alter sehr souveränen Schiedsrichter, als auch an das in dieser Konstellation erstmals zusammenspielende IV-Duo Greiner und Hemberger, die ein starkes Spiel machten. In der nächsten Woche kann die 1B in Röllfeld gegen Ex-Trainer Hirsch einen weiteren Schritt dafür tun, dass dieses Spiel für einige Zeit das letzte Reserve-Derby war.

Aufstellung: Yannick Raab – Christopher Marquart, Sven Greiner, Carsten Hemberger, Marco Alu – Sebastian Goldhammer (ab 13. Daniel Kalbfleisch), Jens Wüst, Rouven Pollok, Florian Schwarz – Patric Becker (ab 64. Dennis Elbert), Simon Schediwy (ab 45. Andreas Braun); weiter im Kader: Lucas Brendler

Tore: 0:1 Becker (42.) / SR: Ritter (Marburg)

Continue Reading

News

TSV Pflaumheim – Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

Am Fr, den 8.11 fand die alljährliche Generalversammlung des TSV, diesmal ohne Neuwahlen, statt. Der 1. Vorsitzende verkündete, dass die neue Satzung, die Mitte des Jahres durch eine außerordentliche Mitgliederversammlung beschlossen wurde, nun notariell beglaubigt und damit wirksam ist. Durch das sparsame Wirtschaften des TSV und die Beschränkung der Investitionen

Jahreshauptversammlung Abteilung Fußball mit Neuwahlen

Einladung zur Jahreshauptversammlung Am Freitag, 22.11.2019 im Sportheim Beginn: 20.15 Uhr Tagesordnung Begrüßung Totenehrung Verlesung des letzten Protokolls Bericht des Abteilungsleiters sowie der Bereiche Spielbetrieb Aktive und Wirtschaft Berichte Jugend, Soma und Gesundheitssport Kassenberichte Bildung eines Wahlausschusses Entlastung der Abteilungsführung Neuwahlen Wünsche und Anträge


Powered by themekiller.com