Kategorie: 1A_17/18

20. Spieltag: TSV Pflaumheim – Türk FV Erlenbach 1:0

Im ersten Punktspiel des Jahres traf die 1A am vergangenen Sonntag auf den Tabellenletzten, den FV Türk Erlenbach. Obwohl einige Stammspieler fehlten, hatte sie die Partie in der ersten Hälfte im Griff und lies nach hinten kaum etwas zu. Nach vorne fehlte es allerdings auch teilweise am Tempo und an Präzision beim letzten Ball in die Spitze. Trotzdem erspielte die Erste sich schon nach sechs Minuten die erste Chance. Nach einem Seitenwechsel konnte Luca Zucchi flanken. Felix Kainz stand am langen Pfosten alleine, wurde aber noch entscheidend gestört. Schüsse von Christian Mantel (11.) und Bernd Pflügl (23.) gingen über den Kasten des Gegners bzw. wurden vom Keeper im Nachfassen entschärft. Die Gäste versprühten nur einmal Gefahr als die TSV Defensive einen lang geschlagenen Freistoß nicht klären konnte. Der TSV hatte nach zwei gut vorgetragenen Angriffen noch Gelegenheiten. Jonas Rosenbaum verzog allerdings aus 14m nach einem Zusammenspiel mit Felix Kainz (30.) und Christoph Bojkow kam bei einer Flanke von Bernd Pflügl etwas zu spät (38.).

Nach der Pause agierten die Gäste aggressiver und die 1A gab das Spiel mit zunehmender Dauer immer mehr aus der Hand. Trotzdem gelang Dennis Stenger das Tor des Tages. Sein Schuss aus 17m wurde unhaltbar abgefälscht. Auch die besseren Chancen hatte erst noch die 1A. Christoph Bojkow scheiterte vier Meter vor dem Tor gleich zweimal an der Abwehr der Gäste (58.) und nach einer Vorteilentscheidung des Referees setzte Christoph Bojkow den eingewechselten Luca Sauer ein, dessen Schuss aus spitzem Winkel an den Pfosten klatschte (61.). Fast im Gegenzug trafen auch die Gäste Aluminium. Einen Abstoß konnte der zentrale Angreifer der Türken direkt weiterleiten, sein Mitspieler gewann das Laufduell und zog direkt ab. Der TSV kam jetzt nur noch selten aus der eigenen Hälfte. Kurz vor Schluss konnte sich aber Luca Zucchi nochmals durchsetzen und auf Luca Sauer zurückpassen. Der agierte aber zu unentschlossen. In der Nachspielzeit fiel fast der Ausgleich. Ein Angreifer konnte nach einem Freistoß aus halbrechter Position abziehen. Der Ball ging an den Pfosten und den anschließenden Nachschuss konnte Bernd Pflügl vor der Linie klären, so dass es beim knappen Heimsieg blieb.

Aufstellung: Marcel Seidel, Niklas Zahn, Christian Mantel, Manuel Schüler, Bernd Pflügl, Dennis Stenger, Christian Hock, Luca Zucchi, Felix Kainz, Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow (Luca Sauer, Carsten Hemberger); weiter im Kader: Andre Schleunung, Andrea Bieniasch (ET)

Tore: 1:0 Dennis Stenger (53.), SR: Mate Pasalic (Frankfurt); Zuschauer: 120

Continue Reading

Testspiel

Continue Reading

Testspiele

Continue Reading

Spielabsagen

Continue Reading

Testspiele 1A + Ergebnisse

Continue Reading

18. Spieltag: TSV Pflaumheim – VfR Großostheim 2:2 (1:1)

Der erhoffte Sieg im Derby gegen den Ortsnachbarn zum Jahresende blieb leider aus. Zwar hatte die 1A zu beginn des Spieles zwei Aktionen vor dem Gästetor. Doch David Grohas Versuch nach Zuspiel von Dennis Stenger wurde von einem Abwehrspieler zur Ecke geblockt (5.) und Jonas Rosenbaum Schuss aus der Drehung (13.) vom Gästekeeper abgewehrt. Insgesamt schien die Erste noch durch die deutliche Vorspielschlappe gehemmt. Die ersatzgeschwächten Gäste kamen nach Standards immer wieder gefährlich vor das Tor von Leon Deboy. Verpasste nach sechs Minuten ein VFR-Angreifer noch, konnte der nächste nicht verteidigt werden. Nach einer Ecke köpfte ein Großostheimer Akteur den Ball an den Pfosten, den Abpraller verwandelte Brunner aus kurzer Distanz. Nur eine Minute später war der TSV im Glück. Einen lang geschlagenen Freistoß brachte Kern aus 5 m freistehend über das Tor. Der VFR wirkte frischer und erst Mitte der ersten Hälfte kam die 1A besser ins Spiel. Nach Doppelpass mit Christoph Bojkow scheiterte David Groha aus spitzem Winkel genauso an Hirschl wie Daniel Ballmann mit seinem Schuss aus der Distanz. Auch für den TSV-Ausgleich musste ein Standard herhalten. Ein von Manuel Schüler in den Strafraum geschlagener Freistoß ging über die Abwehr hinweg und Christoph Bojkow war am langen Pfosten mit dem Kopf zur Stelle.

Hofften die TSV Anhänger auf Besserung nach der Pause wurden sie und das Team gleich kalt geduscht. Wieder brachte die Abwehr einen in den Strafraum geschlagenen Freistoß nicht weg und Ürum drückte mit einem langen Bein den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Die Gäste zogen sich noch kompakter zurück und hofften auf Konter. Etwas Gefahr für das Gästetor kam allerdings nur nach Standards auf (50.; 54). Erst mit zunehmender Spieldauer schaffte es die 1A auch mit Kombinationen Chanchen herauszuspielen. Nach einem Angriff über links und einer Flanke von Manuel Schüler köpfte Felix Kainz über das Tor (68.) und nach einem Angriff über Rechts und Hereingabe von Stefan Peter verpassten in der Mitte gleich zwei Mann (72.). Nur drei Minuten später fand David Groha in Hirschl seinen Meister. Diese schaffte den ball nach einem Schuss aus kurzer Distanz mit einem tollen Reflex über die Latte. Zuvor hatten seine Mitspieler den Ball nicht weg gebracht. Der verdiente Ausgleich fiel dann zehn Minuten vor Schluss. Ein VFR Spieler hatte sich zuvor durch das Mittelfeld gespielt. Sein Schuss wurde aber sichere beute von Leon Deboy, der schnell Felix Kainz einsetzte. Dessen Hereingabe von Rechts fand Luca Sauer, der Hirschl keine Chance ließ. Der VFR war am Wackeln, die 1A kam aber nicht mehr entscheiden zum Torschuss, auch weil sich der gut leitende Schiedsrichte bei Abpfiff um fast fünf Minuten vertat. So nahm der VFR nicht unverdient einen Punkt mit nach Hause.

Für die aktiven geht es jetzt in die Winterpause. Dreißig Punkte, nur drei weniger als die gesamte Vorsaison, und Platz vier zeigen eine gute Entwicklung. Diese gilt es am März fort zu setzen.

Aufstellung: Leon Deboy, Manuel Schüler, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Stefan Peter, Christian Hock, Steffen Seidel, Dennis Stenger, David Groha, Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow (Christian Mantel, Luca Sauer, Felix Kainz; weiter im Kader Bernd Pflügl, Luca Zucchi, Marcel Seidel(ET))

Tore: 0:1 Dominik Brunner (16.), 1:1 Christoph Bojkow (41.), 1:2 Aziz Ürum (47.), 2:2 Luca Sauer (82),Schiedsrichter: Simon Marx (Großwelzheim), Zuschauer: 250

Continue Reading

17. Spieltag: TSV Pflaumheim – Sportfreunde Sailauf 1:1 (0:0)

In einem guten und spannenden Kreisligaspiel standen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber. Die 1A hatte über den größten teil des Spieles mehr Anteile und auch die bessere Spielanlage. Die Gäste aus Sailauf waren aber durch ihre Standards und das schnelle Umschalten auch immer gefährlich. So hatten aus TSV Sicht Jonas Rosenbaum, der nach einer Hereingabe von David Groha knapp verzog (10.) und Steffen Seidel, dessen Versuch nach Zuspiel von Jonas Rosenbaum über den Gästekasten ging (17.). die besten Gelegenheiten. Auf der Gegenseite konnte sich Leon Deboy nach einem Kopfball auszeichnen (14.). Nochmals ein Kopfball nach einer Ecke ging am kurzen Pfosten vorbei (23.). Da ein Gästestürmer nach einem langen Ball gerade noch von Manuel Schüler gestört werden konnte (37.) und erneut Jonas Rosenbaum nach einem schnellen Spielzug über David Groha knapp scheiterte (43.) blieb es beim Torlosen Unentschieden.

Nach der Pause kam der TSV besser aus der Kabine. Stefan Peter spielte Steffen Seidel am Elfmeterpunkt an. Der konnte aus der Drehung das Spielgerät im langen Eck zur Führung versenken. Der Tabellenführer machte anschließend mehr. Benno Frotscher störte einen Gästestürmer erfolgreich (54.) und der Goalgetter der Sportfreunde, Ebert, vertändelte im 16er. Die Erste verpasste es aber anschließend den Sack zu zu machen. Erneut Jonas Rosenbaum nach Rückpass Christoph Bojkow (58.) und nach dem besten Spielzug der Partie über Bojkow und David Groha (62.) sowie letztgenannter nur drei Minuten später verfehlten knapp das Tor. Sailauf blieb aber gefährlich. Brauchte aber nach einer harmlosen Situation im Strafraum eine Schwalbe um durch den Elfmeter den Ausgleich zu erzielen. Auch danach hatten beide Teams noch Gelegenheiten zum Sieg. So scheiterte Luca Sauer nach einem guten Zuspiel frei am Keeper (87.), der auch einen guten Freistoß von Manuel Schüler über die Latte lenkte. In der Schlußminute vertändelten die Gäste allerdings auch einen in Überzahl gespielten Konter, so dass es beim Remis blieb.

Aufstellung: Leon Deboy, Manuel Schüler, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Stefan Peter, Christian Hock, Steffen Seidel, Dennis Stenger, David Groha, Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow (Luca Sauer, Bernd Pflügl, Luca Zucchi weiter im Kader Marcel Seidel(ET))

Tore: 1:0 Seidel (51.); 1:1 Aulenbach (82. FE), Schiedsrichter: Sellmer (Essenbach, Ndb.), Zuschauer: 150

Continue Reading

16. Spieltag: TSV Pflaumheim – SpVgg Hobbach/W. 0:0 (0:0)

Nur zwölf Tage nach dem Remis im Nachholspiel trennte sich die 1A erneut unentschieden von der SG Hobbach/Wintersbach. Insgesamt neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, auch weil das Spiel des TSV von vielen schnellen Ballverlusten geprägt wurde. Der Aufsteiger wirkte etwas sicherer, hatte in der Anfangsphase aber auch nur Abschlüsse aus der Distanz (8. Und 20.), die sichere Beute von Leon Deboy waren. Auf der Gegenseite kam Felix Kainz nach einer Kombination über David Groha und Christoph Bojkow einen Schritt zu spät (9.). Die beste Gelegenheit der Gäste verhinderte Leon Deboy mit einer Glanzparade. Die SG kam über links und konnte von der Grundlinie zurückpassen. Den Schuss aus 15 m lenkte er gerade noch um den Pfosten (25.). Den einzigen Abschluss der 1A in der ersten Hälfte verzeichnete David Groha, der nach ballgewinn von Steffen Seidel aus 17m abzog, aber genau auf den Keeper.

In der zweiten Hälfte hatte die Erste den besseren Start. Dennis Stenger zog am Strafraum nach Zuspiel von David Groha ab, traf aber den eigenen Mitspieler (47.) und Christoph Bojkow konnte gerade noch vor dem 16er durch Foul gebremst werden (48.). Anschließend sahen die Zuschauer wieder ein Spiel zweier gleichwertiger Teams. Nach der gelb/roten Karte für Stefan Peter antwortete die 1A mit einer guten Gelegenheit durch David Groha. Bei dessen Versuch aus 12 m stand der Gästekeeper seinem gegenüber aber in Nichts nach und boxte den Ball aus dem Dreieck. Praktisch im Gegenzug war dann Leon Deboy wieder stark zur Stelle, als er einen Schuss des Hobbacher Goalgetters um den Pfosten lenkte. Zuvor konnte die TSV defensive das Zuspiel in die Spitze nicht unterbinden, so dass der Schütze allein vor dem TSV-Keeper stand. Der TSV hatte jetzt in Unterzahl Schwerstarbeit zu leisten. Trotzdem hatte er die nächste Gelegenheit. Nach einer Ecke lief ein Konter über Jonas Rosenbaum, der am kurzen Eck Christoph Bojkow einsetzte. Dessen Abnahme wurde gerade noch an den Außenposten gelenkt (74.).kurz vor Schluss war das Glück auf Seiten der 1A. Erneut konnte sich ein Gästeakteur über Rechts durchsetzen. Seine Hereingabe fand 8m vor dem Tor einen Mitspieler, der aber knapp verzog. Insgesamt trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten Remis, obwohl die Gäste optisch ein leichtes Übergewicht hatten.

Aufstellung: Leon Deboy, Stefan Peter, Dennis Stenger (60. Daniel Ballmann), Manuel Schüler, Benno Frotscher, Christian Hock, Steffen Seidel, Christian Mantel, David Groha, Felix Kainz (66. Jonas Rosenbaum), Christoph Bojkow

Tore: keine. – Zuschauer: 100. – SR: Maximilian Paul (Langen). – Gelb-Rot: Peter (62., Pflaumheim).

Continue Reading

15. Spieltag: TSV Pflaumheim 1A – SV Waldaschaff 4:0 (3:0)

Den sechsten Sieg im sechsten Heimspiel fuhr die 1A im letzten Vorrundenspiel gegen den Aufsteiger aus Waldaschaff ein. Von Beginn an ließ sie Ball und Gegner laufen und erspielte sich Torgelegenheiten. Zwar scheiterten Christoph Bojkow du David Groha (2.) sowie Felix Kainz mit einem Heber (8.) noch. Doch bereits nach neun Minuten konnte Christoph Bojkow nach einem schönen Zuspiel in die Spitze dem Gästekeeper keine Chance, als er den Ball überlegt ins Eck schob. In dieser Phase kamen aber auch die Gäste zu Schußmöglichkeiten. Nach einem Angriff über die linke Abwehrseite wurde der Ball am Strafraum quer gespielt und ein Angreifer kam von halbrechts zum Schuss, der ans Außennetz ging. Nach gut einer halben Stunde konnte Felix Kainz nach einem Doppelpass mit Christoph Bojkow in gleicher Manier den zweiten TSV-Treffer erzielen. Nur eine Minute später scheiterte David Groha an der Latte, nachdem Felix Kainz den Ball zuvor gut behauptet hatte. Eine weiter Minute später hatte er mehr Glück. Sein Schuss aus etwa zehn Metern ging durch die Beine des Keepers. Vorausgegangen war eine Kombination zwischen ihm und Christoph Bojkow. Kurz vor der Pause hatten die Gäste ihre beste Gelegenheit der ersten Hälfte. Nach einem zu kurzen Abschlag spielte Waldaschaff einen weiten Ball quer, der sofort wieder nach Innen gespielt wurde. Dort konnte der Schuss des Waldaschaffer Goalgetters geblockt werden, so dass er leichte Beute für Leon Deboy war.

Nach der Pause verflachte das Spiel und es gab deutlich weniger Torszenen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte ein Gästeangreifer gerade noch abgelaufen werden (60.) und Felix Kainz konnte am Fünfmeterraum eine Hereingabe nicht verwerten (62.). Der letzte Treffer des Tages fiel durch einen Konter des TSV. Felix Kainz wurde eingesetzt und hatte viel Platz Richtung Tor zu laufen. Dort sah er den besser postierten Denis Stenger, der den Querpass überlegt zum vierten Treffer einschob. Kurz vor Schluss konnte sich Leon Deboy nochmals auszeichnen. Mit einer starken Parade fischte er einen Schuss aus 11m aus dem Dreieck und sicherte den Sieg ohne Gegentor.

Aufstellung: Leon Deboy, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Manuel Schüler, Stefan Peter, Dennis Stenger, Steffen Seidel, Christian Hock, David Groha, Christoph Bojkow, Felix Kainz (Jonas Rosenbaum, Luca Sauer, Niklas Zahn) – weiter im Kader: Marcel Seidel

Tore: 1:0 Bojkow (9.), 2:0 Kainz (29.), 3:0 Groha (31.), 4:0 Stenger (66.). – Zuschauer: 50. – SR: Heinz Deddner (Gelnhausen).

Continue Reading

14. Spieltag: SpVgg Hobbach/Wintersbach – TSV Pflaumheim 1A 2:2 (2:0)

Nur zwei Tage nach der bitteren Niederlage in Mechenhard reiste unsere Mannschaft zum Nachholspiel zur Spvgg Hobbach/Wintersbach. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus dem Spessart fehlten mit Stefan Peter, Jan Hildenbeutel, Christian Hock und Dennis Stenger gleich vier Spieler aus der Startelf komplett. Mit Manuel Schüler saß ein weiterer Spieler angeschlagen auf der Bank. Doch jammern hilft ja bekanntlich nicht, sodass trotz allem eine schlagkräftige Truppe aufgeboten werden konnte. Vor knapp 250 Zuschauern entwickelte sich in Hobbach ein kampfbetontes Spiel, dass nur selten spielerische Höhepunkte parat hielt, da auf dem nicht einfach zu bespielendem Untergrund beide Teams häufig auf lange Bälle zurückgreifen mussten. Die Gastgeber kamen in der ersten Hälfte besser in die Zweikämpfe und konnten nach zwanzig Minuten durch den Treffer von Daniel Geis mit 1:0 in Führung gehen. Voraus ging ein Fehlpass im Mittelfeld, wonach die Gastgeber Platz hatten und schnell nach vorne spielten. Am Ende landete der Ball bei Daniel Geis, der seine Klasse vor dem Tor unter Beweis stellen konnte. Nur sieben Minuten später erhöhte die Heimelf nach einem Eckball auf 2:0. Dabei standen gleich zwei Spieler frei im Fünfer, u. a. Timo Elter, der keine Mühe hatte, den Ball unbedrängt ins Tor zu köpfen. Die 15 Minuten vor der Pause waren geprägt von langen Bällen und einer Vielzahl von Zweikämpfen, jedoch nur wenigen Torraumszenen.

In der Pause scheint Coach Klaus Hildenbeutel die passenden Worte gefunden zu haben, denn fortan konnte unsere Mannschaft eine Schippe drauflegen und sich zwei, drei hochkarätige Chancen herausspielen, allerdings hatte man zu diesem Zeitpunkt das Glück noch nicht auf seiner Seite. Nach einer Stunde Spielzeit war es dann soweit, als Steffen Seidel verdientermaßen den Anschlusstreffer erzielte. Kurz darauf musste Hobbacher Niklas Stauder vorzeitig zum Duschen, nachdem er nach einem Foul an Bernd Pflügl berechtigterweise die gelb-rote Karte sah. Fortan hatte man Oberwasser und dem schon gegen Mechenhard sehr agilen Youngster Felix Kainz gelang zehn Minuten vor Schluss der 2:2 Ausgleichstreffer.

Fazit: Man darf auch mal ein Unentschieden mitnehmen. Klar, will man am liebsten gewinnen, doch wenn man 0:2 hinten liegt, ist ein 2:2 absolut ein Erfolg.

Aufstellung: Leon Deboy, Christian Mantel, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Steffen Seidel, Luca Zucchi, David Groha, Luca Sauer, Christoph Bojkow, Jonas Wagner, Felix Kainz (Bernd Pflügl, Manuel Schüler, Jonas Rosenbaum) – weiter im Kader: Marcel Seidel

Tore: 1:0 Daniel Geis (20.), 2:0 Timo Elter (27.), 2:1 Steffen Seidel (64.), Felix Kainz (77.). – Zuschauer: 250. – SR: Thorsten Kraus.

Continue Reading

News

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung

Am Freitag, 30.10.2020 im Sportheim  Beginn: 20.30 Uhr  Tagesordnung  Begrüßung  Totenehrung  Verlesung des letzten Protokolls  Bericht des Abteilungsleiters sowie der Bereiche Spielbetrieb Aktive und Wirtschaft  Berichte Jugend, Soma und Gesundheitssport  Kassenberichte  Wünsche und Anträge  *Aufgrund der aktuellen Pandemielage behalten wir uns vor, die Jahreshauptversammlung kurzfristig zu verlegen oder abzusagen. Wir halten

Restart geglückt – Coronakonzept greift

Beim Re-Start an der Spessartstraße ist das Orga-Team des TSV´s zufrieden mit der Umsetzung der vorgegebenen Maßnahmen. Auch sportlich lief es für den TSV fast optimal. Die Spielberichte findet ihr in den jeweiligen Artikeln auf der Homepage. Vorschau für das kommende Wochenende: Am kommenden Wochenende trifft die 1B auf die

Corona-News

In Zeiten des Covid-19 Virus müssen wir zusammen halten! Es sind für uns alle schwierige Zeiten. Trotz der derzeit geltenden Regeln, haben wir als Fußballer das Glück, vor Zuschauern unsere Leidenschaft zu betreiben! Hierfür sind einige Regeln einzuhalten: Wir bitten alle Zuschauer, sich an die aktuellen Infektionsschutzbestimmungen zu halten. Am