Kategorie: 1A_16/17

28. Spieltag. TSV Pflaumheim – TSV Collenberg 6:0 (2:0)

Letzte Zweifel beseitigt

Tore: Tore: 1:0 Ballmann (39.), 2:0 Ballmann (45.+2), 3:0 Menekse (46.), 4:0 Morr (50.), 5:0 Morr (70.), 6:0 Bojkow (88.). – Zuschauer: 100. – SR: Juri Schulz (Gießen). – Bes. Vorkommnis: Gästetorwart Florian Hock pariert einen von Christoph Bojkow geschossenen Foulelfmeter (76.).

Es spielten: Fabian Eisenmenger, Stefan Peter, Bernd Pflügl, Daniel Ballmann, Manuel Schüler, Benno Frotscher, Steffen Seidel, Julian Morr (72. Andre Schleunung),  Jonas Rosenbaum (69. Niklas Zahn), Marcel Weiser (65. Luca Sauer), Christoph Bojkow

Mit einem deutlichen Heimsieg sicherte sich die 1A am vergangenen Wochenende aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Marcel Weiser hatte bereits nach vier Minuten die Führung auf dem Fuß. Er scheiterte aber nach einem schönen Zuspiel aus halblinker Position an der Fußspitze des Gästekeepers, Die Gäste waren aber vor allem in Person ihres besten Angreifers Aksit in der ersten Hälfte nur schwer in den Griff zu bekommen und oft nur durch Fouls zu bremsen. So musste Fabian Eisenmenger bereits nach acht Minuten den ersten Freistoß vom 16er-Eck parieren. Nach einer Chance von Christoph Bojkow, dessen Lupfer zu schwach angesetzt war (12.) du einem Schuss von Aksit von der Strafraumgrenze (28.) genau auf Fabian Eisenmenger, musste letzterer erneut nach einem Freistoß sein ganzes Können aufbieten , um die Gästeführung zu verhindern (28.). Gut zehn Minuten vor der Pause scheiterte erneut Christoph Bojkow, der ein unerreichbar erscheinendes Zuspiel am Torwart vorbeispitzelte. Letztendlich konnte ein Gästeverteidiger aber zur Ecke klären. Zwei Minuten später wiederholte sich eine Situation des Vorsonntages. Christoph Bojkow war wieder allein Richtung Tor unterwegs und wurde vom letzten Mann regelwidrig zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter beließ es erneut nur bei einer gelben Karte. Den fälligen Freistoß lupfte Daniel Ballmann aber sehenswert aus 17m zur Führung ins Netz. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte  hatte Daniel Ballmann erneut  eine Freistoßchance. Fast aus der gleichen Position stellte er wieder mit einem Lupfer über die Mauer ins Dreieck die Pausenführung her. Nach der Pause verpassten einige Zuschauer den rasanten Beginn. Nicht einmal eine halbe Minute war gespielt, als Jonas Rosenbaum mit einem langen Ball die Gästeabwehr überspielte. Christoph Bojkow nahm den Pass auf und spielte kurz vor dem Keeper quer auf Julian Morr, der den dritten Treffer der 1A erzielte. Nur knapp fünf Minuten später ging es für die Collenberger Abwehr erneut zu schnell. Nach einer schönen Kombination lässt Julian Morr im Strafraum einen Verteidiger aussteigen und trifft überlegt zum zweiten Mal. Weitere zwei Minuten später verzieht Christoph Bojkow knapp. Marcel Weiser (60.) und Jonas Rosenbaum (63.) hatten weitere Gelegenheiten zu erhöhen. Dann reagierte Fabian Eisenmenger erneut stark und parierte einen Schuss aus 9m (67.). Nach einer schönen Kombination machte Julian Morr seinen Hattrick perfekt und erzielte mit einem wunderbaren Lupfer seinen dritten Treffer. Nach einem Foul im Strafraum an Luca Sauer hatte Christoph Bojkow per Elfmeter die Chance zu seinem Tor. Der Keeper war allerdings zu schnell in der Ecke. Fünf Minuten vor dem Ende agierte Fabian Eisenmenger in einer eins gegen eins-Situation wieder prächtig und verhinderte den Ehrentreffer der Collenberger. Nach einem Zuspiel von Andre Schleunung kam Christoph Bojkow dann doch noch zu seinem verdienten Treffer. Er schaltete seinen Turbo ein und umspielte den herauskommenden Torwart. Mit dem Schlusspfiff folgte noch ein Auftritt von Christoph Bojkow. An der Torauslinie lief er einem Gästeverteidiger den Ball ab, passte am Keeper vorbei nach Innen. Dort wurde Luca Sauer aber entscheiden Gestört und schoss den Ball genau in die Arme des neben dem Tor stehenden Schlussmannes.

Fazit: Nach einigen Wacklern in Hälfte eins fuhr die 1A einen verdienten Sieg zum Klassenerhalt ein.

Am kommenden Wochenende ist die 1A spielfrei. Die 1B ist nach der Niederlage gegen den Zweiten Südring wieder auf den Relegationsplatz abgerutscht. Dort weg zu kommen wird schwierig werden. Voraussetzung hierfür ist ein Sieg am kommenden Sonntag in Sulzbach. Den SV, der auch noch nicht sicher ist, konnte sie schon in der Vorrunde schlagen.  Hoffentlich lautstark unterstützt kann dies mit der Einstellung der letzten Spiele auch in der Fremde gelingen.

Spielbeginn: Sonntag, 14.05.2017            15.00 Uhr            in Sulzbach

Continue Reading

27. Spieltag: TSV Pflaumheim – Frankonia Mechenhard 2:5 (1:2)

Tore: 0:1 Brockel (23.), 1:1 Rosenbaum (29.), 1:2 Haas (45.), 1:3 Fachaux (61.), 2:3 Bojkow (69.), 2:4 Ballonier (82.), 2:5 Brockel (87.). – Zuschauer: 160. – SR: Heinz Deddner (Gelnhausen).

Es spielten: Fabian Eisenmenger, Marius Baumstark, Bernd Pflügl (75. Andre Schleunung), Benno Frotscher, Manuel Schüler, Luca Zucchi (60. Julian Morr), Steffen Seidel, Stefan Peter, Daniel Ballmann,  Jonas Rosenbaum (65. Marcel Weiser), Christoph Bojkow

Auch im Spiel gegen den letztjährigen Aufsteiger Mechenhard gab es in Hälfte eins Chancen auf beiden Seiten. Bereits nach zwei Minuten hatte Daniel Ballmann die erste. Nach einem Querpass von Steffen Seidel scheiterte er aus 10m am Keeper. Die Gäste zielten einmal knapp daneben (7.) und ein weiterer Abschluss war zu schwach (12.). Nach etwas mehr als einer Viertelstunde entwischte Christoph Bojkow seinem Gegenspieler. Der wusste sich als letzter Mann nur durch ein Foul zu helfen. Der Schiedsrichter sah die Situation allerdings anders und belies es bei einer gelben Karte. Eine Minute später dann ein Konter des TSV. Der Schuss von Jonas Rosenbaum konnte allerdings geblockt werden. Auf der Gegenseite dann die gleiche Situation. Ehe im Gegenzug sich die 1A fein über rechts durchkombinierte. Der Abschluss von Stefan Peter aus 14 m ging aber über das Tor. Nach einem Einwurf des TSV sahen die Zuschauer dann die Gästeführung. Der Ball wurde abgefangen und nach vorne gespielt. Die erste Hereingabe konnte Marius Baumstark noch verhindern, die zweite wurde allerdings am Fünfmetereck in die Mitte abgewehrt. Von der Strafraumgrenze verwandelte der Gästestürmer dann platziert. Mit der nächsten Torsituation folgte dann aber auch schon der Ausgleich. Ein Freistoß von Daniel Ballmann klatschte der Gästekeeper nach außen ab. Christoph Bojkow reagierte am schnellsten und seine Hereingabe vollendete Jonas Rosenbaum aus 7m. Nach einem langen Ball war dann der TSV im Glück. Mechenhard behauptete den Ball und passte nach außen. Die Hereingabe verpasste ein Gästestürmer dann knapp. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff dann doch noch die erneute Gästeführung. Ein Freistoß wurde flach in den Fünfmeterraum gespielt. Dort war eine Fußspitze der Gäste schneller am Ball als die TSV Defensive und spitzelte den Ball über die Linie. In Hälfte zwei waren die Gäste aus dem Spessarteinen Tick wacher als die 1A und erspielten sich auch einige Gelegenheiten, die erst einmal ohne Folgen blieben. In dieser Phase km nur Jonas Rosenbaum einmal zum Abschluss. Sein Versuch aus 16m ging allerdings knapp vorbei (58.). Besser machte es dann Mechenhard. Fachaux verwandelte einen Freistoß aus 20m direkt. Erst danach kam die 1A auch wieder etwas besser ins Spiel. Christoph Bojkow staubte zum Anschluss ab, nachdem der Torwart einen abgefälschten Schuss von Daniel Ballmann prallen ließ. Nur vier Minuten später schaltete er wieder den Turbo ein. Über links zog er davon und flankte nach innen. Dort stand Stefan Peter, dessen Schuss zwar den Keeper überwand, aber auf der Torlinie geklärt werden konnte. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte neun Minuten vor dem Ende dann Marcel Weiser. Julian Morr schippte den Ball in den 16er, Dort war Weiser schneller als sein Gegenspieler, drosch den Ball allerdings aus acht Metern über das Tor. Praktisch im Gegenzug dann die Entscheidung. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf konnte ein Gästeangreifer nicht am Pass in die Mitte gehindert werden. Am langen Pfosten behielt sein Mitspieler und erzielte den vierten Treffer der Gäste. Kurz vor Schluss dann noch Tor Nummer fünf. Hier konnte Mechenhard fast ohne Gegenwehr am und im 16er kombinieren und der Torschütze hatte keine Mühe aus halblinker Position ins lange Eck zu treffen.

Die 1A muss weiter auf den sicheren Klassenerhalt warten. Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Sonntag gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten TSV Collenberg. Der bezwang am vergangenen Spieltag unsere Nachbarn vom VFR Großostheim knapp und ist jetzt zumindest wieder besser im Spiel gegen den Abstieg. Die 1A wird auf einen hochmotivierten Gegner treffen, der seine letzte Chance auf den Klassenerhalt nicht einfach hergeben wird.

Spielbeginn: Sonntag, 07.05.2017            15.00 Uhr            zuhause

Die 1B holte in einem vor allem in der Schlussphase hektischen Spiel drei wichtige Punkte gegen den Nachbarn aus Ringheim. Der nächste Gegner ist allerdings ein anderes Kaliber. Südring hat zwar nur noch theoretische Chancen auf die Meisterschaft. 100 erzielte Tore sprechen aber für die Qualität des Zweiten, der den Relegationsplatz mit Macht sichern will. Ein schweres Stück Arbeit für die 1B.

Spielbeginn: Sonntag, 07.05.2017            13.00 Uhr            zuhause

Continue Reading

17. Spieltag TSV Pflaumheim – Vatan Spor Aschaffenburg 1:4 (0:1)

Entscheidung um Klassenerhalt vertagt

In der letzten Aprilwoche machte die 1A keine punkte und konnte somit den Klassenerhalt aus eigener Kraft nicht sichern.

Bereits am Mittwoch unterlag sie dem souveränen Meister Vatan Spor und am Sonntag setzte es eine bittere Niederlage gegen Frankonia Mechenhard.

Tore: 0:1 Schuhmann (39.), 0:2 Noyan (63.), 1:2 Weiser (72.), 1:3 Seidl (78.), 1:4 Noyan (84. FE), Zuschauer: 90. – SR: Nicolai Angermann (Krombach)

Es spielten: Niklas Steinbach, Marius Baumstark, Bernd Pflügl (68. Daniel Ballmann), Benno Frotscher, Manuel Schüler, Luca Zucchi, Steffen Seidel, Stefan Peter (64. Andre Schleunung), David Groha (61. Marcel Weiser), Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow

Im Nachholspiel gegen Vatan Spor am vergangenen Mittwoch konnte die 1A ihrem Gegner bereits zur Meisterschaft gratulieren. Die Partie begann mit Chancen auf beiden Seiten. Bereits nach zwei Minuten setzte sich Christoph Bojkow links durch. Seine Hereingabe fand Stefan Peter, der aber aus kurzer Distanz vergab. Weitere zwei Minuten später musste erstmals der Torwart unserer U19, Niklas Steinbach, eingreifen. Nachdem ein Angreifer der Gäste gerade noch geblockt werden konnte (13.), war wieder der TSV an der Reihe. Wieder waren Christoph Bojkow als Zuspieler und Stefan Peter als Abnehmer, der diesmal am Gästekeeper scheiterte, die Akteure (19.). Nur eine Minute später war ein Gästeangreifer zu verspielt, so dass Niklas Steinbach erneut erfolgreich eingreifen konnte. Jetzt bekamen die Gäste das Spiel langsam besser in den Griff, den nach vorne waren die Zuspiele der !a in der Folgezeit zu ungenau. Einer der quirligen Außen der Türken konnte nicht entscheidend gestört werden. Dessen Schuss aus 12m musste Niklas Steinbach nach vorne prallen lassen. Dort war ein weiterer Angreifer gedankenschneller und erzielte die Pausenführung. In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel wie zum Ende der ersten Hälfte. Allerdings dauerte es eine gute Viertelstunde bis für Vatan Spor etwas zählbares Heraussprang. Mit seiner ersten Ballberührung wuchtete ihr eingewechselter Toptorjäger einen Freistoß knapp von der Strafraumgrenze per Kopf zum zweiten Treffer ein. Der erste gute Angriff der 1A brachte dann aber auch gleich Gefahr für das Gästetor. Wieder konnte sich Christoph Bojkow durchsetzen. Sechs Meter vor dem Tor passte er allerdings quer anstatt selbst zu schießen. Dieser Pass wurde geklärt. Die anschließende Ecke wurde zu kurz abgewehrt. Nutznießer war Marcel Weiser, der aus 8m verkürzte. Die Freude über den Anschluss währte allerdings nicht lange. Ein Konter, eingeleitet durch Noyan, der seinen Mitspieler mustergültig auf links außen einsetzte. Der wiederum passte scharf nach innen. Dort war Seidl schneller am Ball als die TSV Defensive und spitzelte das Spielgerät über die Linie. Ein verwandelter Foulelfmeter brachte dann den Endstand.

Continue Reading

25. Spieltag: TSV Pflaumheim – Viktoria Mömlingen 4:3 (3:1)

Drei wichtige Punkte im Osternest

In einer bis zum Schluss spannenden Partie konnte die 1A am Ostersamstag den zweiten Heimsieg einfahren. Allerdings stockte dem TSV bereits in der zweiten Minute der Atem als ein Mömlinger Angreifer in einen Rückpass lief und Fabian Eisenmenger außerhalb des Strafraumes mit der Fußspitze klären konnte. In der Folge kam die Truppe von Klaus Hildenbeutel das Spiel besser in den Griff. Zwei Distanzschüsse von der Strafraumgrenze durch Marcel Weiser und Steffen Seidel gingen noch am Tor vorbei (9.; 13.). Mehr Glück hatte Christoph Bojkow nach einem von ihm eingeleiteten Angriff über links. Der Ball kam über Marcel Weiser und Steffen Seidel wieder u ihm zurück. Sein Schuss aus 16 m prallte vom Innenpfosten ins Netz. Mömlingen versuchte es immer wieder mit langen Bällen. Dies hatte die TSV-Defensive meist gut im Griff, so dass die Gäste nur durch Standards Gefahr ausübten. Besser machte es in dieser Halbzeit die 1A. Steffen Seidel steckte nach einer weiteren guten Kombination auf Christoph Bojkow durch. Der ließ dem Gästekeeper aus 8m wieder keine Chance. Mit seinem dritten Treffer vor der Pause erzielte er einen Hattrick. Er setzte sich im 16er gegen zwei Gegenspieler gut durch und schob aus 10m erneut ein. Zuvor behaupteten bereits Steffen Seidel und Jonas Rosenbaum das  Spielgerät an der Strafraumgrenze und ermöglichten ihm diese Chance. Kurz vor der Pause konnte die Viktoria verkürzen. Nach einem langen Ball ging die TSV Abwehr nicht konsequent zum Ball. Lachender Dritter war der Gästetorschütze. Nach der Pause sahen die Zuschauer ein total anderes Spiel. Zwar hatte der TSV durch Christoph Bojkow die erste Gelegenheit. Er verzog knapp. Im weiteren Spielverlauf wurde die 1A aber immer stärker in die Defensive gedrückt und Mömlingen erspielte sich einige Gelegenheiten. Nach gut einer Stunde war es dann soweit. Fabian Eisenmenger konnte einen Ball nicht festhalten u nd ein Viktoriaspieler erzielte im Nachsetzen den Anschluss. Der Tabellenzweite drängte weiter auf den Ausgleich. Nach einem Angriff über links war ein Gästestürmer plötzlich frei vor dem Tor, drosch den Ball aber aus 10m drüber. Noch prekärer wurde die Situation nach der schnellen Ampelkarte für David Groha (75.). Erst parierte Fabian Eisenmenger einen Freistoß sicher, dann musste Bernd Pflügl nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum auf der Linie klären (77.). Praktisch im Gegenzug bekam der TSV 30 m vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Daniel Ballmann nutzte diesen flach zum vierten Ploimer Treffer. Es blieb aber weiter ein Spiel auf ein Tor, das der Heimmannschaft. Ein Verzweiflungsversuch der Gäste kurz vor Ende der regulären Spielzeit landete zwar nicht im Tor des TSV aber bei einem Gästeangreifer, der aus kurzer Distanz erneut verkürzte. Die fünf Minuten Nachspielzeit waren von einer Flut von Eckbällen für die Mömlinger geprägt. Mit Geschick und Glück konnte die 1A aber den Vorsprung über die Zeit bringen.

Nachdem die Mannschaften am Tabellenende alle ohne Punkte blieben, konnte sich die 1A ein klein wenig Luft verschaffen. Gelegenheit nachzulegen hat sie am kommenden Sonntag in Elsenfeld. Die Elsava kam in Mechenhard gehörig unter die Räder. Zuhause zeigte sie aber bisher meist gute und engagierte Leistungen, so dass es wohl kein Selbstläufer im 6 Punktespiel werden wird.

Spielbeginn: Sonntag, 23.04.2017                            15.00 Uhr            in Elsenfeld

Am darauf folgenden Mittwoch muss dann die 1A gegen die Übermannschaft der Liga ran. Vatan Spor erscheint dann vielleicht schon als Meister an der Spessartstr. und die 1A kann nur überrachen.

Spielbeginn: Mittwoch, 26.04.2017                         19.00 Uhr            zuhause

Die 1B konnte gegen das Team von Olympia Eisenbach in der Schlussminute noch den Ausgleich erzielen. Aufgrund der vielen vergebenen Gelegenheiten und den Ergebnissen der Mitkongruenten fast zu wenig. Dies gilt es in Hausen wieder wett zu machen. Mit einer ähnlichen Leistungen ist dies durchaus möglich.

Spielbeginn: Sonntag, 23.04.2017                            15.00 Uhr            in Hausen

 

Tore: 1:0 Bojkow (19.), 2:0 Bojkow (30.), 3:0 Bojkow (38.), 3:1 Niklas Rollmann (42.), 3:2 Niklas Rollmann (59.), 4:2 Ballmann (78.), 4:3 Niemert (90.). – Zuschauer: 220. – SR: Patrick Rodriguez (Rumpenheim).

Es spielten: Fabian Eisenmenger, Marius Baumstark, Bernd Pflügl, Daniel Ballmann, Manuel Schüler, Luca Zucchi, Steffen Seidel, Stefan Peter, Marcel Weiser, Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow (Benno Fortscher, David Groha, Julian Morr)

Continue Reading

24. Spieltag: Sportfreunde Sailauf – TSV Pflaumheim 0:0

 

Ein Punkt in der Fremde

Zuschauer: 100. – SR: Niels Picard (Laudenbach)

Es spielten: Fabian Eisenmenger, Stefan Peter, Bernd Pflügl, Benno Fortscher, Manuel Schüler, Daniel Ballmann, Luca Zucchi, Marcel Weiser, Steffen Seidel, Christoph Bojkow, Jonas Rosenbaum (Julian Morr, Marius Baumstark, David Groha)

Einen Punkt konnte die 1A am vergangenen Sonntag am Sailaufer Bischling ergattern. Die Gastgeber hatten über einen Großteil des Spieles mehr davon und durch ihren Goalgetter Ebert auch die Gelegenheit nach einer Hereingabe. Der traf zum Glück für den TSV aus kurzer Distanz aber nur den Pfosten. Die 1A selbst hatte auch Mitte der ersten Hälfte zwei Großchancen, die sie aber ebenso wenig verwerten konnten. Christoph Bojkow sprintete in eine Abgabe, umkurvte einen Abwehrspieler, scheiterte aber am Keeper und Jonas Rosenbaum konnte eine Hereingabe von Stefan Peter freistehend leider ebenfalls nicht nutzen. In Halbzeit zwei ließ bei einigen TSV-Akteuren aufgrund von Verletzungen die Kraft nach und Sailauf kam stärker auf. Zwingendes brachten Sie aber auch nicht zustande. Trotzdem hatte die 1A in der Schlussminute nochmals Glück als Manuel Schüler in eine Hereingabe grätschte und den Ball letztendlich mit der Hand spielte. Der fällige Elfmeterpfiff blieb allerdings aus. Insgesamt geht die erneute Punkteteilung in Ordnung.

Am Osterwochenende ist wieder Derbytime. Mit der Viktoria aus Mömlingen gastiert nicht nur ein Aufsteiger an der Spessartstr. sondern auch der Tabellenzweite. Im Hinspiel trennten sich beide Teams torlos unentschieden und die 1A war damals dem zweiten Saisonsieg recht nahe. Mömlingen wird am Ostersamstag alles daran setzen den sieben Punkte Vorsprung auf den VFR Großostheim, auf den sie am Montag trifft, zu halten oder auszubauen. Für die junge Truppe des TSV gilt es dagegen zu halten.

Spielbeginn: Samstag, 15.04.2017                           16.00 Uhr            zuhause

Die 1B hat mit dem Sieg beim Schlusslicht Leider 3 endlich Anschluss an die Nichtabstiegsplätze gefunden. Mit Olympia Eisenbach empfängt sie am Samstag allerdings einen Gegner, der sich noch Chancen auf Platz zwei ausrechnet. Das auch die Eisenbacher nicht immer souverän auftreten zeigen ihre teils überraschenden Niederlagen, so dass auch für die 1B bei guter Leistung etwas zu holen sein könnte.

Spielbeginn, Samstag, 15.05.2017                           14.00 Uhr            zuhause

Continue Reading

23. Spieltag: TSV Pflaumheim – Türk FV Erlenbach 4:1 (1:1)

Endlich ! Erster Heimdreier perfekt

Tore: 1:0 Steffen Seidel (19.), 1:1 Demirci (44.), 2:1 Steffen Seidel (52.), 3:1 Bojkow (84.), 4:1 Rosenbaum (90.+1). – Zuschauer: 120. – SR: Maurits Weigand (Frankfurt).

Es spielte: Fabian Eisenmenger, Dennis Stenger, Daniel Baumann, Manuel Schüler, Bernd Pflügl, Benno Fortscher, Steffen Seidel, Stefan Peter, David Groha, Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow (Andre Schleunung, Luca Zucchi, Marcel Weiser)

Endlich den ersten Heimsieg im neunten Spiel sahen die Zuschauer am Kunstrasen an der Spessartstraße.  Entgegen den letzten beiden Spielen fand die 1A von Beginn an besser ins Spiel und setzte die Gäs6te aus Erlenbach unter Druck. Der erste erwähnenswerte Versuch erfolgte nach elf Minuten.  Christoph Bojkow spielte sich durch und passte quer auf Steffen Seidel. Der zielte aus 17 m knapp vorbei. Nut eine Minute später spitzelte Christoph Bojkow einen hoch in den Gästestrafraum gespielten Ball am Keeper vor. Ein Abwehrspieler fing diesen aber noch vor der Linie ab. Nachdem auch Benno Fortscher mit seinem Schuss aus 14m am Torwart gescheiter war und Christoph Bojkow eine Hereingabe von Stefan Peter über das Tor schoss, war es Steffen Seidel vorbehalten, die Führung zu erzielen. Türk Erlenbach brachte den Ball nicht aus dem Strafraum und Steffen drosch diesen aus kurzer Distanz in die Maschen. Der Türk FV kam nur nach Standards zu Torschüssen. Die 1A hingegen hatte weitere Gelegenheit noch vor der Pause zu erhöhen.  Eine Hereingabe konnte Steffen Seidel im Fallen nur über das Tor drücken (26.) und ein Kopfball von Jonas Rosenbaum nach einer Ecke wurde von der Linie gekratzt (32.). Der gleiche Spieler verzog aus 8m, nachdem er sich gut durchgesetzt hatte (42.). Kurz vor der Halbzeit konterten die Gäste nach einem Ballverlust im Mittelfeld. Das Zuspiel in die Spitze auf einen im Abseits stehenden Stürmer ließ der Schiedsrichter weiterlaufen. Der Gästestürmer nahm das Geschenk an. Nach der Pause hatte Türk Erlenbach die erste Gelegenheit. Doch Fabian Eisenmenger war vor dem Angreifer am Ball (48.). Auf der Gegenseite wurde ein Schuss von Manuel Schüler gerade noch geblockt (50.). Mehr Glück hatte er bei einem auf den langen Pfosten geschlagenen Freistoß nur zwei Minuten später. Diesen konnte erneut Steffen Seidel per Kopf verwerten.  Zwischen der 60. Und 67. Minute musste Fabian Eisenmenger zweimal klären. Aber in der Folge hatte der TSV wieder die besseren Möglichkeiten. Marcel Weisers Versuch nach Verwirrung im Gästestrafraum wurde gerade och geblockt 68.) und Jonas Rosenbaum fand mit seinem Distanzschuss im Keeper seinen Meister (74.).  Nach der anschließenden Ecke dann eine Schrecksekunde für den TSBV als sich beim Gästekonter Daniel Ballmann und Fabian Eisenmenger nicht ganz einig waren, der Gästestürmer aber auch nicht mehr richtig hinter den Ball kam. Gut fünf Minuten vor dem Ende folgte dann die Entscheidung. Ein im Mittelfeld geblockter Ball prallte Chr5isatoph Bojkow vor die Füße. Die Gäste reklamierten  wohl zu Recht abseits. Der Schiedsrichter ließ aber auch hier laufen und Christoph nutzte dies ebenfalls zum dritten TSV Treffer. Kurz vor dem Ende hatten die Gäste nach einem langen Ball noch die Möglichkeit zu verkürzen. Der Angreifer kam aber nicht ganz ran und Fabian Eisenmenger machte das Spielgerät fest.  Bereits in der Nachspielzeit setzte sich Christoph Bojkow im 16er durch. Seinen Querpass konnte Jonas Rosenbaum ohne Mühe zum Endstand verwerten.

Wichtige drei Punkte für die 1A im Abstiegskampf. Die 1A zeigte gegenüber den letzten Spielen deutlich mehr Sicherheit. Am kommenden Sonntag gilt es für sie nachzulegen. Beim Aufsteiger in Sailauf wird es aber nicht einfach werden. Im Hinspiel trennte man sich unentschieden trotz einem Chancenübergewicht des TSV. Eine erneute Punkteteilung sollte auch diesmal möglich sein.

Spielbeginn: Sonntag, 09.04.2017                            15.00 Uhr            in Sailauf

Nach dem Derbysieg gegen Wenigumstadt konnte die 1B die Rote Laterne an Leider 3 abgeben. Genau auf diesen Gegner trifft sie am kommenden Sonntag. Dort muss sie nachlegen um weiter Druck auf die vor ihr stehenden Teams im Abstiegskampf auszuüben.

Spielbeginn: Sonntag, 09.04.2017                            13.00 Uhr            in Leider

Continue Reading

22. Spieltag:. TV Wasserlos – TSV Pflaumheim 3:0

Erneut keine Punkte im Abstiegskampf

TV Wasserlos – TSV Pflaumheim 3:0 – (3:0)

Tore: 1:0 Lenhardt (9.), 2:0 König (13.), 3:0 Marcel Wohnsland (44.). – Zuschauer: 150. – SR: Kevin Hartmann (Frankfurt).

Bis spielten: Fabian Eisenmenger, Stefan Peter, Bernd Pflügl, Benn Fortscher, Manuel Schüler, Daniel Ballmann, Christian Hock, Steffen Seidel, David Groha, Jonas Rosenbaum, Andre Schleunung (Dennis Stenger, Marcel Weiser, Christoph Bojkow) 

Nach der erneuten Niederlage gerät die 1 A immer stärke in den Abstiegsstrudl. In den ersten 20 Minuten bekam sie keinen Zugriff auf die schnellen Spitzen der Wasselosser. Beim Stören vor dem eigenen Sechszehner sprang der Ball genau vor die Füße eines Wasserlossers, der aus gut 25 m genau ins Dreieck abzog. Nur wenige Minuten später konnte ein wasserloser Angreifer fast frei flanken und fand den Kopf seines Mitspielers, der fast unbedrängt platziert einköpfen konnte. Die mitgereisten Fans befürchteten schon Schlimmeres. Die 1A schaffte es aber jetzt die Angriffe der Gastgeber bessere zu unterbinden und zeigte auch einige eigene Ansätze. So scheiterte Jonas Rosenbaum aus halbrechter Position am Keeper der Gastgeber. Den zweiten Ball brachte er nach innen.  Dort war ein Abwehrspieler allerdings schneller als Steffen Seidel (31.). Nach einer Ecke konterten die Gastgeber blitzschnell über rechts gegen den TSV, der zu weit aufgerückt war. Die Hereingabe verwertete ein wasserloser Angreifer mit dem Oberschenkel zum Pausen- und Endstand. In der zweiten Hälfte hatten beide Teams zu Beginn Gelegenheiten weitere Treffer zu erzielen. Nach einem in den Strafraum geschlagenen Freistoß von Daniel Ballmann wurde Steffen Seidel umgerissen. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb allerdings aus. Nur eine Minuten später kam nach einigen schnellen Pässen Bernd Pflügl kurz vor dem Tor einen Schritt zu spät. Bei einem langen Ball über die TSV Abwehr hinweg konnte Fabian Eisenmenger gerade noch vor dem Angreifer retten.  Eine weitere Minute später kombinierten sich die Gastgeber bis an die Toreauslinie durch. Bei der Hereingabe war  Manuel Schüler schneller als der Stürmer aus Wasserlos. Gut eine halbe Stunde vor Schluss war plötzlich Christoph Bojkow durch, scheiterte aber am Torwart der Gastgeber. Marcel Weiser (65. 75.) hatte nach einem Freistoß bzw. einem Eckball Kopfballchancen, konnte diese aber nicht platzieren. Nach einem langen Ball über die Abwehr der Gastgeber hinweg war erneut Marcel Weiser auf und davon. Sein Schuss strich aber knapp am langen Pfosten vorbei. Die letzte Aktion setzte Daniel Ballmann. Aber auch seinen Freistoß konnte der Torwart abwehren.

Für die 1A gilt es nun im nächsten Spiel am kommenden Sonntag gegen den Türk FV Erlenbach  zu  punkten. Im Hinspiel feierte die Erste ihren ersten Saisonsieg. Nach drei Niederlagen in Folge konnten die Erlenbacher Türken am vergangenen Sonntag erstmals in diesem Jahr  als Sieger den Platz verlassen. Mit einem Sieg könnte die 1A wieder bis auf drei Punkte an die Gäste herankommen und wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.

Spielbeginn:      Sonntag 02. 04.2017       15.00 Uhr            Zuhause

Die 1 B musste nach einer Führung die erwarteten Niederlage beim Tabellenführer hinnehmen. Am kommenden Sonntag ist auch sie Im Derby gegen Wenigumstadt im Zugzwang. Der FC gewann sein letztes  Spiel gegen die mitbedrohten Ringheimer und wird alles daran setzen sich weiter von den Abstiegsrängen abzusetzen.

Spielbeginn:      Sonntag 02. 04.2017       13.00 Uhr            Zuhause

Continue Reading

21. Spieltag: TSV Pflaumheim – TSV Amorbach 0:2 (0:0)

Erneute Heimniederlage

Tore: 0:1 Lukas Heidemann (48.), 0:2 Tobias Purucker (78.)- Zuschauer: 100. – SR: Haci Hacioglu (Frankfurt)
Es spielten: Fabian Eisenmenger, Marius Baumstark, Daniel Ballmann, Christian Hock, Benno Fortscher, Manuel Schüler, Dennis Stenger, Stefan Peter, David Groha, Jonas Rosenbaum, Luca Sauer (Andre Schleunung, Marcel Weiser, Dominik Marquart)
Trainer Klaus Hildenbeutel hatte bereits am Freitag aufgrund der Trainingseindrücke eine Vorahnung. Ihm fehlte die Anspannung der Vorwoche nach dem Derbysieg. Mit dem Wind erspielte sich die 1A in der ersten Hälfte ein optisches Übergewicht. Trotzdem wirkte das Spiel von fast allen Akteuren unsicher mit technischen Fehlern. Auch die Laufbereitschaft schien deutlich geringer als am Vorsonntag. Trotzdem hatte sie nach gut einer Viertelstunde nach einem Konter über Jonas Rosenbaum die erste Gelegenheit durch Luca Sauer. Der konnte die Hereingabe mit dem Rücken zum Tor am Torraum aber nicht verwerten. Praktisch im Gegenzug der erste Warnschuss der Gäste. Manuel Schüler hatte nach einem langen Ball Probleme bei einem Laufduell. Den Amorbacher Versuch parierte Fabian Eisenmenger mit dem Fuß. Jonas Rosenbaum verzog nur wenige Minuten später nach einem langen Ball freistehend und hatte weitere fünf Minuten später Pech als nach einer Hereingabe ein Abwehrspieler gerade noch vor ihm mit dem Kopf zur Ecke klären konnte. Diese wurde an den langen Pfosten gebracht. Dort kam Dennis Stenger zum Kopfball, traf aber nur das Außennetz. Kurz vor der Pause parierte Fabian Eisenmenger einen Freistoß vom 16er-Eck sicher, ehe Luca Sauer mit einem Kopfball nach einem endlich mal schnell vorgetragenen Angriff Pech hatte. Der Keeper lenkte ihn gerade noch zur Ecke.

Die Zuschauer hofften auf eine bessere zweite Hälfte, wurden aber schnell aus ihren Träumen gerissen. Fabian Eisenmenger pflückte einen langen Ball runter, wollte das Spiel schnell machen und traf mit seinem Abschlag einen Amorbacher in den Rücken. Von dort sprang der Ball zu Heidemann, der aus 12m keine Mühe hatte, das Spielgerät im leeren Tor unterzubringen. Die 1A tat sich jetzt noch schwerer im Spiel nach vorne. Lediglich nach gut einer Stunde wurde Andre Schleunung rechts außen freigespielt. Dessen Flanke nahm Marcel Weiser schön am Elfmeterpunkt direkt ab, aber genau auf den Keeper, der gerade noch die Arme hochbrachte. Kurz darauf gelang es der 1A mit drei schnellen Doppelpässen sich durch das Mittelfeld zu spielen. Dennis Stenger zog an der Strafraumgrenze ab, aber wieder genau auf den Keeper. Amorbach setzte jetzt mit dem Wind auf Konter, traf aber noch nicht das Tor. Erst einen an den Strafraum geschlagenen Freistoß, bei dem ein TSV Akteur am Ball vorbeischlug, konnte ein Amorbacher Angreifer zum zweiten Treffer nutzen. Fünf Minuten später wieder eine ungenutzte Konterchance der Gäste. Die 1A hatte nur kurz vor Schluss durch Benno Fortscher aus spitzem Winkel noch eine Gelegenheit. Aber auch er scheiterte am Keeper.

Nach dieser Niederlage steckt die 1A wieder dick im Abstiegsstrudel. Am Sonntag geht es zu der Mannschaft nach der Winterpause. 15 Tore in drei Spielen sind eine Hausnummer und verschaffen Wasserlos den zweitstärksten Angriff nach dem Spitzenreiter. Im Hinspiel trennte man sich leistungsgerecht unentschieden. Dies ist auch das angestrebte Ziel am kommenden Spieltag.
Spielbeginn: Sonntag, 26.03.2017 15.00 Uhr in Wasserlos
Die 1B hat sich mit dem Derbysieg über die Großostheimer Reserve wieder etwas an die Nichtabstiegsplätze rangeschaft. Nach zulegen wird am kommenden Sonntag beim Spitzenteam Gencler Birlik Aschaffenburg aber schwer. Im Vorspiel bot sie dem Team über weite Strecken Paroli und verlor unter Wert. Am Sonntag wird sie versuchen einen Zähler mit nach Hause zu nehmen
Spielbeginn: Sonntag, 26.03.2017 15.00 Uhr Schulzentrum, Aschaffenburg

Continue Reading

20. Spieltag: VfR Großostheim – TSV Pflaumheim 1:2 (0:2)

TSV wieder Herr im Bachgaustadion

Tore: 0:1 Groha (21.), 0:2 Luca Sauer (40.), 1:2 Neumann (79.). – Zuschauer: 250. – SR: Martin Michler (Dreieich) Es spielten: Fabian Eisenmenger, Christian Hock, Bernd Pflügl, Benno Fortscher, Manuel Schüler, Dennis Stenger, Lucca Zucchi, Stefan Peter, David Groha, Jonas Rosenbaum, Luca Sauer (Andre Schleunung, Marius Baumstark, Dominik Marquart)

Einen insgesamt verdienten Dreier holte sich die 1A im Derb beim VfR Großostheim. Über weite Strecken war der TSV das agilere Team und erspielte sich auch mehr Torchancen als die Gastgeber. Der gut aufgelegte David Groha eröffnete diese mit einem Distanzschuss aus 22m, der am Tor vorbeistrich (10.). von Großostheim ging in Halbzeit eins nur nach Standards etwas Gefahr aus. Ansonsten hatte die TSV-Defensive die VfR-Sturmreihe um Michael Neumann gut im Griff. Ein katastrophaler Fehler eines Großostheimer Verteidigers eröffnete die Führung für den TSV. Davis Groha fing den Querpass ab, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und lies auch dem VfR-Keeper keine Chance. Nach gut einer halben Stunde eroberte Jonas Rosenbaum den Ball am Mittelkreis, spielte nach rechts auf Stefan Peter, der seinem Gegenspieler davonlief. Seine Hereingabe wurde jedoch abgefangen. Luca Zucchi fing den Ball aber wieder ab und passte nach vorne. Nach einigem Gestocher war Jonas Rosenbaum plötzlich acht Meter vor dem Tor frei, setzte den Ball aber über den Kasten. Fünf Minuten vor der Halbzeit leitete er dann aber den zweiten Treffer ein. Seinem Pass auf David Groha folgte eine mustergültige Flanke und Luca Sauer hatte fünf Meter vor dem Tor freistehend keine Mühe per Kopf den Pausenstand herzustellen.

Nach der Pause begann die 1A etwas sorglos bzw. die Gastgeber zeigten Willen, das Spiel zu drehen. Nach einem Fehler im Mittelfeld wurde der Ball schnell nach Außen gespielt. Die Hereingabe verpasste ein VfR Akteur knapp (46.). Im Gegenzug eroberte David Groha den Ball an der Torauslinie. Seine Hereingabe fand aber keinen Abnehmer. Dem VFR gelang es nun kurzzeitig etwas Druck auszuüben. Bei einem lang in den Strafraum geschlagenen Freistoß hatte Fabian Eisenmenger Mühe (50.). Nur eine Minute später parierte er einen Schuss von Michael Neumann aber glänzend zur Ecke. Und wieder eine Minute später musste Bernd Pflügl einen Distanzschuss nach einer zu kurzen Abwehr auf der Linie klären. Luca Sauer aus spitzem Winkel (56.), Jonas Rosenbaum aus ähnlicher Position (60.) und frei vor dem Torwart mit einem Heber knapp am Tor vorbei (62.) sowie noch einmal Luca Sauer mit einem Drehschuss aus 10m genau auf den Torhüter hatten Gelegenheiten den Vorsprung auszubauen. Auf der Gegenseite war plötzlich erneut Neumann in aussichtsreicher Position, setzte das Spielgerät aber über den Kasten von Fabian Eisenmenger (65.). Dann doch der VfR Anschluss. Wer anders als Neumann war nach einem in den 16er geschlagenen Freistoß aus dem Gewühl heraus am schnellsten und  schoss aus kurzer Distanz ein. Jonas Rosenbaum hätte nur drei Minuten Später den alten Abstand wieder herstellen können. Seinen Schuss aus spitzem Winkel klärte ein VfR-Verteidiger auf der Linie.

Die Schlussphase war dann hektisch. Erst brachte die TSV-Abwehr den Ball nur mit Mühe und vereinten Kräften aus der Gefahrenzone (89.) und in der Nachspielzeit stockte den TSV-Anhängern der Atem, als  Michael Neumann im Strafraum zu Fall kam. Der Pfiff des Schiedsrichters kam zwar prompt. Aber unter den heftigen Protesten der VfR-Akteure entschied er gegen den VfR. Kurz darauf war Schluss.

Continue Reading

19.Spieltag TSV Pflaumheim – VfR Goldbach 0:1 (0:0)

Mit Niederlage ins neue Jahr gestartet

Torschütze: Sebastian Beck (80.) Schiedsrichter Mehetan Babat (Frankfurt)

Es spielten: Fabian Eisenmenger, Christian Hock, Bernd Pflügl, Benno Fortscher, Manuel Schüler, Dennis Stenger, Lucca Zucchi, Stefan Peter, David Groha, Jonas Rosenbaum, Luca Sauer (Andre Schleunung, Marcel Weiser, Dominik Marquart)

Nach dem ersten Pflichtspiel des Jahres 2017 wartet die 1A nicht nur immer noch auf den ersten Heimsieg, im Gegenteil musste sie die erste Heimniederlage dieser Saison hinnehmen und das auch noch völlig unnötig. Erstmals auf Rasen nach der Winterpause taten sich beide Teams mit den Bodenverhältnissen schwer, so dass die Partie wenige spielerische Glanzpunkte hatte. Zwingende Gelegenheiten waren in Hälfte eins selten. Luca Sauer wurde nach einem Rückpass von David Groha an der strafraumgrenze gerade noch am Schuss gehindert (11.) und wurde nach einem gewonnen Laufduell nur zwei Minuten später zu weit abgedrängt.  Goldbach kam nur durch einen Freistoß aus über 30m einmal gefährlich auf (16.). Auf der Gegenseite vergab Jonas Rosenbaum ais halblinker Position(34.). Kurz nach der Pause brachte die TSV-Defensive nach einem Eckball das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone. Die Gäste konnten aber daraus auch kein Kapital schlagen (42.). Halbzeit zwei begann mit zwei Großchancen der 1A. Jonas Rosenbaum hatte vier Minuten nach Wideranpfiff bei einer Überzahlsituation die Wahl abzuspielen oder die eigene gute Schussposition zu nutzen. Sein Versuch war allerdings viel zu schwach. Das kurze Zuspiel des Gästekeepers auf seinen Mitspieler fing Luca Sauer dann ab, umspielte den Torwart, traf aber auch nur das Außennetz. Dann waren die Gäste am Zug. Nach einer Faustabwehr von Fabian Eisenmenger zog ein Goldbacher aus 25m direkt ab. Benno Fortscher konnte für den schon geschlagenen Fabian Eisenmenger per Kopf zur Ecke klären (52.). Luca Sauer (54., 57 u. 60.) und Jonas Rosenbaum (56.) hatten weitere Möglichkeiten zur TSV-Führung. Der letztjährige Aufsteiger kam anschließend auch zu Gelegenheiten. Nach einem schnellen Angriff über links kam Wiesner frei zum Kopfball. Der über das Tor ging (63.) und ein weiterer Distanzschuss strich knapp vorbei (76.). Marcel Weiser konnte sich nur wenig später im 16er durchsetzen. Aber auch er verzog aus kurzer Distanz knapp. Nach so vielen eigenen Chancen brachte die TSV-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Ein Goldbacher Angreifer konnte diesen Richtung langen Pfosten weiterspielen. Dort hatte Sebastian Beck keine Mühe ins leere Tor einzuschieben. Nur eine Minute später dann fast der zweite VFR Treffer nach einem Konter. Bernd Pflügl konnte aber gerade noch eingreifen. Die 1A konnte nichts mehr entgegensetzen, so dass es bei der unnötigen Niederlage blieb.

Am kommenden Wochenende kommen zwei schwere Brocken auf die 1A zu. Am Freitag trifft sie auf den Spitzenreite Vatan Spor Aschaffenburg, der bisher alle seine Spiele gewinnen konnte. Für die 1A gilt es sich hier gut aus der Affäre zu ziehen. Vieleicht gelingt eine Überraschung .

Spielbeginn: Freitag, 10.03.2017               18.30 Uhr            zuhause

Nur zwei Tage später dann das Derb in Großostheim. Der VFR muss unbedingt punkten, um nicht weiter Boden auf Platz zwei zu verlieren. Die 1A geht hier als Außenseiter ins Spiel und kann ebenfalls nur überraschen. Aber Derb´s haben ihre eigenen Gesetze.

Spielbeginn:      Sonntag, 12,03.2017       15.00 Uhr            in Großostheim

Die 1B konnte trotz engagierter Leistung den erhofften Punktgewinn gegen die Reserve von Vatan Spor nicht erzielen. Am Sonntag muss sie zum FC Kleinwallstadt, dem man zuhause deutlich unterlag. Mit einer ähnlichen Leistung wie am Sonntag ist hier aber sicher mehr möglich als in der Vorrunde .

Spielbeginn:      Sonntag, 12,03.2017       15.00 Uhr            in Großostheim

Continue Reading

News

*Lakefleischessen 2018* Sa., 3.2.2018 ab 10.00 Uhr Sportplatz Ploume Preis 6,- Euro (pro Portion) ❗ Ganz wichtig… Auch dieses Jahr wird es wieder so sein, dass ihr (zur besseren Planung für uns und um möglichst wenig Lebensmittel zu verschwenden) eure Portion(en) Lakefleisch nur gegen Vorbestellung bekommt. 📲 meldet eure verbindlichen

News in der Winterpause

Natürlich werden wir versuchen, euch auch über die Wintermonate mit allen möglichen News aus Pflaumheim zu versorgen. Hierzu empfehlen wir euch immer mal wieder auf unserer Facebook-Fanseite vorbei zu schauen. 😀✌️ www.facebook.com/tsv1913


Powered by themekiller.com