Kategorie: Spielberichte Archiv

Ersatzgeschwächte 1A verliert verdient in Bürgstadt

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft musste die Hildenbeutel Truppe nach Bürgstadt reisen. Nachdem noch am Morgen entschieden wurde, dass auch unsere Zuschauer mitfahren dürfen, machte sich auch unsere erste ohne fünf fehlende Stammspieler auf den Weg. Von Anfang an bestimmten die Gastgeber die Partie. Verlorene Zweikämpfe, Fehlpässe und Ballverluste prägten unser Spiel. Vor rund 90 Zuschauer ging Bürgstadt in der 34. Spielminute in Führung, was auch der Halbzeitstand war. Auch nach der Halbzeit fanden wir nicht ins Spiel und so gingen die Gäste verdient in der 65. Spielminute mit 2:0 in Führung. Nach dem 2:0 stellten wir auf Dreierkette um und machten auf, dies konnten die Bürgstädter in der 75. Minute und der 84. Minute zum 4:0 Endstand nutzen. Mehr als je eine Chance pro Halbzeit, brachten wir im Spiel nach vorne nicht zustande. Bezeichnend, dass trotz der klaren Niederlage, Nicolas Gunkel im Tor eine ganz starke Leistung ablieferte.
Fazit: Insgesamt ein gebrauchter Tag für unsere erste. Jetzt heißt es Kopf hoch und am Samstag
gegen den VFR wieder alles reinwerfen!


Tore: 1:0 Christian Mantel (ET) (34.), Paul Botzenhardt (65.), Dominik Gettmann (75.), Ridvan Kaya (84.)
SR: Marcus Marquart
Aufstellung: Nicholas Gunkel, Niklas Zahn (Luca Oligmüller), Jakob Berger, Benno Frotscher, Christian Mantel, Pascal Böhm, Dennis Stenger, David Groha, Jonas Rosenbaum, Luca Sauer, Marius Thomas (Jan Hildenbeutel)

Continue Reading

Peinliche Vorstellung der 1B in Hausen

Da es sich bei den Gründen für die hohe Auswärtsniederlage in Hausen um einen Querschnitt der Schwächen der 1B handelt kann es sein, dass die eine oder andere Passage dem geneigten Leser bekannt vorkommt, es fühlt sich zumindest von Erstellerseite her so an, als ob man den gleichen Spielbericht schon mehrfach verfasst hätte. 

Die 1B startete fulminant in die Partie, drängte den Gegner in seinem letzten Drittel zu Ballverlusten und wusste selbst zu kombinieren. Die beste Chance entstand nach einer Flanke von rechts in der 6. Minute, die Becker aus 7m ans Außennetz köpfte. Nur 4 Minuten später kam Schwarz zu einer Abschlusschance aus ca. 20m. Sein Schuss senkte sich spät, leider ein wenig zu spät. Anstatt das Momentum zu nutzen eröffneten einzelne in der Folgezeit Nebenkriegsschauplätze mit Mitspielern, Gegenspielern als auch SR und brachten so unnötige Hektik in die bis dahin für uns so gut laufende Partie, die nun ein wenig kippte. Nach einem katastrophalen Versuch eines diagonalen Balles durch einen unserer 6er konnte Hausen in unserer Vorwärtsbewegung ihre linke Spitze auf die Reise schicken, welcher Deckert überwinden konnte. Nach einer Unachtsamkeit auf unserer rechten Seite kombinierten sich die Hausener bis vor Deckert, konnten diesen mit einem Querpass (abseitsverdächtig) überspielen und so in der 45. Minute das 2:0 herstellen.  

Trotz Schwächung in der Halbzeitpause […] hielt die 1B noch eine Weile gut mit. So zwang Schwarz nach Steckpass von Braun den Keeper zu einer Parade. Nach einer Ecke für unsere Mannen konnte Hausen in der 55. Minute einen Konter fahren, der wie das 2:0 durch Querpass (stark abseitsverdächtig) vor Deckert vollendet wurde. Da war der Drops spätestens gelutscht. In der Folgezeit zeigte die Mannschaft zumindest noch Elan und war um einfache Lösungen bemüht. Da diese teilweise fast schon ein wenig zu gut funktionierten und sich die 1B nicht selten ins letzte Drittel kombinieren konnte schaffte die 1B (ohne das sehr gute Umschaltspiel der Hausener in Misskredit bringen zu wollen) das seltene Kunststück, sich auswärts, in Unterzahl und als Tabellenletzter auskontern zu lassen. Mit zunehmender Spieldauer flachte die Spiellust der Hausener ab, sodass Deckert in den letzten 20 Minuten nicht mehr hinter sich greifen musste. 

Fazit: 20 Minuten dominierte die 1B, konnte daraus allerdings kein Kapital schlagen. Aus Kreisklassen-unwürdigen Fehlern entstanden in der Folge die Chancen, die der Gegner eiskalt zu nutzen wusste. Da man sich selbst um die Möglichkeit brachte wie in der vergangenen Woche eine Aufholjagd zu starten und folglich unterging, bleibt zum Ende der Kreisklassenherbstrunde ein außerordentlich blamabler Eindruck. 

Tore: 1:0 Kalig (36.), 2:0 Jung (45.), 3:0 Hirsch (55.), 4:0 Seitz (61.), 5:0 Hirsch (65.), 6:0 Hirsch (73.) / SR: Eckardt / Zuschauer: 40 

Bes. Vorkommnis: Halbzeitpause, Pollok (Gelb-Rot / Unsportlichkeit) 

Aufstellung: Joshua Deckert – Dominik Marquart (ab 52. Henry Hock), Andreas Braun, Steffen Oster (ab 68. Sven Greiner), Marco Alu (ab 44. Niklas Humann) – Fabian Brechtel (ab 78. Valentin Jordan), Rouven Pollok, Patric Becker, Christopher Marquart – Florian Schwarz, Janik Heinemann; weiter im Kader: Christian Braun (ETW)  

Continue Reading

1B lässt erneut Punkte liegen

19. Spieltag: SV Großwallstadt vs. 1B 2:2 (0:1)

Am Käbbsonntag war die 1B, unterstützt von zahlreichen Käbbboschde neben dem Spielfeld, in Großwallstadt zu Gast.

Es entwickelte sich auf tiefem Geläuf ein nicht unbedingt ansehnliches, aber trotzdem intensives Spiel mit vielen langen Bällen. Da man sich zahlreiche 2. Bälle sichern konnte und in diesen Momenten, wenn die erste Ebene erstmal überwunden war, auch spielerische Lösungen fand, erarbeitete sich die 1B ein Chancenplus, so köpfte Becker nach einer Flanke von links aus kurzer Distanz nur knapp über das Tor. Nach dem 1:0, das Becker nach einem Handelfmeter erzielen konnte, wurde Großwallstadt dominanter, setzte uns noch früher unter Druck, was in viel „Kick and Rush“-Fußball resultierte. Hier müssen wir uns bei 1B-Debütant Deckert bedanken, noch mit 1:0-Führung in die Pause gegangen zu sein. Dieser konnte einen Abschluss aus kürzester Distanz mit dem Fuß parieren.

In der Pause nahm man sich vor wieder mehr nach spielerischen Lösungen zu suchen. Allerdings überrannten uns die Wällschter förmlich und konnten bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich herstellen. Nachdem man wieder halbwegs in die Spur gefunden hatte entwickelte sich ein offenes Spiel. Über Kontersituationen wurden die teilweise sehr schnellen und ballfertigen Wällschder immer wieder gefährlich und kamen zu Chancen. In einer solchen fand sich der flinke Pinetti frei vor dem Torwart wieder, umkurvte Joshua und hatte keine Mühe mehr einzuschieben. Doch auch die 1B hatte ihre Momente, vor allem in der turbulenten Schlussviertelstunde, ließ aber im letzten Drittel immer wieder den kühlen Kopf vermissen. So ging man in einer Situation um die 85. Minute herum mit drei Mann auf den letzten Verteidiger der Wällschder zu, vertändelte aber den Ball. Immer wieder angetrieben von der Anhängerschaft konnte in der Schlussminute (Großwallstadt hatte sich selbst dezimiert) einer der weiten Alu-Einwurf-Flanken von Becker abgelegt werden und Wüst stellte den umjubelten Ausgleich her.

Fazit: Mit einer Punkteteilung, die keinem so wirklich weiterhilft, endet das Käbbspiel in Wallschd. Ein weiteres Spiel, in dem ein Sieg möglich gewesen wäre. Ein großes Dankeschön an die angereisten Fans, die ihren Anteil am Ergebnis hatten. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich der ein oder andere beim nächsten Heimspiel an der Spessartstraße einfindet.

Tore: 0:1: Becker (21.), 1:1 Geis (48.), 2:1 Pinetti (79.), 2:2 Wüst (90.+3)/ SR: Michler / Zuschauer: 90

Bes. Vorkommnis: 90.+1 Eckert (Großwallstadt, Gelb-Rot)

Aufstellung: Joshua Deckert – Dominik Marquart (ab 58. Henry Hock), Andreas Braun (ab 58. Steffen Oster), Marius Thomas, Marco Alu – Marcel Weiser, Rouven Pollok, Jens Wüst, Janik Heinemann (ab 66. Fabian Brechtel) – Florian Schwarz, Patrick Becker (ab 66. Lukas Däubner); weiter im Kader: Sven Greiner, Christopher Marquart, Christian Braun

Continue Reading

1C spielt auf ein Tor

TSV Pflaumheim 1C –     SV Vatan Spor III 17:0 (8:0)

Im ersten Heimspiel seit der Corona Pause bekamen es unsere Jungs von der 1C mit der dritten Garnitur von Vatan Spor zu tun. Nachdem man den Fokus im Training auf die Offensive legte, wollte man im ersten Punktspiel auch daran anknüpfen. Dies gelang auch direkt in der ersten Aktion. Schnell wurde der Ball erobert und Daniel Schwinger konnte nach 16 Sekunden auf 1:0 stellen. Auch in der Folge sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor, in der die Truppe von Coach Goldhammer vieles richtig machte. Reihenweise spielte man sich durch die Abwehrreihe der Gäste durch und bekam Chance für Chance. Nach dem ersten Treffer ließ unsere Offensive noch einige sehr gute Gelegenheiten aus, bevor das zweite Tor erzielt werden konnte. Im weiteren Spielverlauf nutzen die #nurStars ihre zahlenmäßige Überlegenheit konsequent aus, da die Gäste leider personell bedingt nur mit 11 Mann angereist waren und sich nach kurzer Zeit bereits zwei Spieler unverschuldet auf dem „stumpfen“ Kunstrasen verletzten und in der Folge nicht weiterspielen konnten. An dieser Stelle gute Besserung den Verletzten!   Trotz diesen Ausfällen versuchten die Gäste weiter Fußball zu spielen und konnten gegen die Überzahl der golden Boys mit teils sehenswerten Kombinationen ihre individuelle Qualität aufblitzen lassen. Hier ein ausdrückliches Lob an die Gäste für diesen Sportsgeist! Bis zum Halbzeitpfiff stellte unsere Offensive auf 8:0.

Auch in Halbzeit zwei bot sich den Zuschauern dasselbe Bild. Unsere 1C erspielte weiterhin sehr gute Möglichkeiten und nutzte diese heute sehr konsequent, somit konnte man das Gesamtergebnis auf 17:0 stellen.

Fazit: Bedingt durch den personellen Engpass der Gäste gilt es das Ergebnis nicht zu überbewerten. Langsam macht sich das konzentrierte Offensivtraining bemerkbar. Nun gilt es an dem spielfreien Käbb Wochenende – allen voran: Kraft- zu tanken, um das nächste Auswärtsspiel in Hausen erfolgreich zu gestalten.

Aufstellung: Joshua Deckert – Philipp Gerlach, Marcel Antonica, Lucas Brendler, Valentin Jordan – Daniel Schwinger, Andreas Braun, Dennis Elbert, Felix Klabunde – Justin Schipp, Marcel Hock (Ralf Hock, Markus Ott, Lukas Reinhard, Christian Frohmader)

Tore: 1:0 Schwinger (1.) 2:0 Hock M. (15.) 3:0 Hock M. (17.) 4:0 Schipp (20.) 5:0 Schipp (27.) 6:0 Klabunde (33.) 7:0 Schipp (FE/37.) 8:0 Hock M. (45.) 9:0 Klabunde (49.) 10:0 Ott (55.) 11:0 Frohmader (60.) 12:0 Elbert (63.) 13:0 Antonica (70.) 14:0 Frohmader (75.) 15:0 Reinhard (77.) 16:0 Schwinger (85.) 17:0 Ott (89.) – Zuschauer: 31

Continue Reading

1B verzweifelt an Chancenverwertung

18. Spieltag: 1B vs. SV Stockstadt 1:3 (0:2)

10 ½ Monate nach dem letzten Heimspiel empfing die 1B die von Marcus Goldhammer trainierte Mannschaft aus Stockstadt.

Zu Beginn wurde die Mannschaft im Tiefschlaf erwischt, als nach einem Freistoß von links 3 Steckster frei vor dem Torwart standen und das 1:0 herstellten. Eine Viertelstunde später konnte Eisenbeil aus spitzem Winkel von unserer linken Seite das 2:0 herstellen. Die 1B tat sich schwer aus dem eigenen Ballbesitz Angriffe einzuleiten, wurde aber über Konter gefährlich, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Stockstadt nutzte die wenigen Abschlusssituationen eiskalt aus.

In der zweiten Halbzeit zeigte die 1B ein anderes Gesicht, nahm das Spiel in die Hand und generierte Chancen. Eine konnte Pollok in der 61. Minute zum Anschlusstreffer nutzen. In der Folgephase drängte die 1B mit lautstarker Unterstützung der Zuschauer auf den Ausgleich, nutzte allerdings die sich bietenden Chancen nicht. Das 3:1 resultierte aus einem langen Ball auf unsere rechte Seite, der mit etwas mehr Elan hätte abgefangen/geklärt werden können. Anschließend war ein wenig die Luft raus, die 1B kam noch vereinzelt zu Abschlüssen, wurde aber nicht mehr zwingend.

Fazit: Sch…ade! Nicht zum ersten Mal muss man sich vorwerfen, gegen einen machbaren (und im Vergleich zum Hinspiel weit schwächeren) Gegner nichts zählbares mitgenommen zu haben. Stockstadt machte aus fünf Abschlüssen drei Tore, während die 1B in ihrer Drangphase die Kaltschnäuzigkeit vermissen ließ. Positiv kann gesehen werden, dass man eine Mannschaft aus dem oberen Drittel eine Halbzeit dominierte, sich lange nicht aufgab und die Begegnung spannend hielt.

Aufstellung: Christian Braun; Christopher Marquart (ab 26.: Marco Alu, ab 80. Valentin Jordan), Sven Greiner (ab 38. Andreas Braun), Dominic Marquart, Henry Hock (ab 75. Fabian Brechtel); Janik Heinemann, Rouven Pollok, Luca Oligmüller, Niklas Humann (ab 63. Jens Wüst); Patrick Becker, Florian Schwarz

Tore: 0:1 T. Schüßler (4.), 0:2 Eisenbeil (21.), 1:2 Pollok (61.), 1:3 Polito (82.) / Schiedsrichter: Bein; Zuschauer: 50

Continue Reading

1A kann auch gegen Goldbach

TSV Pflaumheim 1A 3:2 VFR Goldbach

1A kann auch gegen Goldbach

Ploume gegen Goldbach? Dazu gab es in den vergangenen Jahren einige Geschichten zu erzählen. Ploume gegen den Tabellenletztes? Ohje  – dafür reicht ein Abend im Sportheim nicht aus.

Doch am vergangenen Sonntag widerlegte die 1A alle Zweifel und sicherte sich im ersten Heimspiel nach der langen Pause die volle Ausbeute. Die Partie startete ausgeglichen, ehe Manuel Schüler furiose 20 Minuten mit seinem Tor einläutete. Diese Zeit sollte die spielerisch ansprechendste im kompletten Spielverlauf sein. Christoph Bojkow konnte mit Saisontreffer 7 auf 2:0 erhöhen, ehe Dennis Stenger nach einer zu kurz geklärten Eckabwehr der Gäste die Abgebrühtheit eines Luis Figo aufblitzen ließ und die Kugel trocken aus 30m ins Tor bugsierte. Bis zur Halbzeitpause egalisierten sich beide Teams im Mittelfeld.

Nach dem Pausentee und einem Stückchen an der legendären Kaffee- & Kuchentheke im Sportheim, wurde das Wetter besser, der Spielfluss jedoch schlechter. Die Gäste warfen nun noch einmal alles in die Waagschale. Mit viel Kampf und Wille versuchten es die Rasenspieler aus Goldbach, um das Stadion an der Spessartstraße nicht ohne Punkte zu verlassen. Goldbach gewann Oberwasser und kam durch einen Doppelschlag von Fabian Eheim (73.) und Kai Georgi (76.) noch einmal zum 3:2-Anschluss. Zu mehr reichte es für die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste allerdings nicht mehr.

Aufstellung: Nicholas Gunkel, Benno Frotscher, Christian Mantel, Dennis Stenger, David Groha (Marcel Weiser), Andreas Jakob (Jonas Rosenbaum), Luca Sauer (Jakob Berger), Manuel Schüler, Jules Peters, Pascal Böhm, Christoph Bojkow (Niklas Zahn)

Tore: Manuel Schüler (10.), Christoph Bojkow (13.), Dennis Stenger (29.), Fabian Eheim (73.) Kai Georgi (76.)

Zuschauer: 140

Schiedsrichter: Sacha Böh

Continue Reading

Ordentliche Leistung gegen den Spitzenreiter reicht nicht für Punkte

Nach der Corona-bedingten Spielpause war am vergangenen Wochenende der lang ersehnte „Restart“ der Amateur-Fußballer des bayerischen Fußball-Verbands. Bei optimalen Fußballwetter mit strahlendem Sonnenschein reiste man zum Spitzenreiter zur Spielvereinigung nach Wintersbach. Die Gastgeber machten gleich zu Beginn Druck und versuchten unsere Abwehrreihe direkt anzugreifen. Ein kontrolliertes Aufbauspiel war so kaum möglich. So ließ man das Spiel überwiegend dem Spitzenreiter. Dieser wusste auch nicht durch die Mitte nach vorne zu spielen. Gefährlich wurde es lediglich durch lange diagonale Bälle. Die schnellen Außen des Gegners konnten dann das ein oder andere Mal durchbrechen und den Ball gefährlich in die Mitte bringen. Allerdings fehlte es den gegnerischen Stürmer noch ein wenig an Zielgenauigkeit. Von unserer Seite konnten nur der ein oder andere Entlastungsangriff gefahren werden, bei denen allerdings auch der letzte Pass oder der Torabschluss nicht zielgenau war.
Nach dem Seitenwechsel zunächst unverändertes Bild. Im Zentrum konnten wir jedoch das Spiel ein wenig besser unter Kontrolle bringen. Dadurch ergaben sich ein um das andere Mal 1:1-Duelle, die wir für uns entscheiden konnten und den Gegner oftmals zu Foul spielen zu zwingen, wodurch auch die ein oder andere Verwarnung des Gegners resultierte. Nach knapp einer Stunde dann das 1:0 durch die Gastgeber. Nach einer blitzsauberen Kombination durch das Mittelfeld konnte der Ball passgenau auf den Stürmer durchgesteckt werden, der sich die Chance nicht nehmen ließ, und den Führungstreffer erzielen konnte. In einer Kontersituation dann eine folgenschwere Entscheidung, die zu Gunsten der Gastgeber entschieden wurde. Schwarz legte sich den Ball in der Drehung am bereits vorbelasteten gegnerischen Verteidiger vorbei, dieser konnte ihn einen Bruchteil später nur noch am Fuß treffen. Allerdings blieb der Pfiff des ansonsten gut pfeifenden Schiedsrichters aus. Kurze Zeit später dann das 2:0 durch den Spitzenreiter. Danach spielte die Spielvereinigung das Spiel souverän zu Ende, bei uns fehlte noch die Präzision in den Abschlüssen.

Fazit: Gegen einen starken Gegner konnte man sich gut verkaufen und auf der gezeigten Leistung lässt sich sicherlich für die kommenden Spiel aufbauen.

Es spielten: Y. Raab, C. Marquart (M. Baumstark), H. Hock, S. Greiner, D. Marquart, J. Wüst (L. Oligmüller), L. Däubner (F. Brechtel), J. Heinemann (N. Humann), F. Schwarz, R. Pollok, P. Becker; weiterhin im Kader: J. Deckert (ETW), V. Jordan

Spielverlauf: 1:0 S. Ackermann (57.), 2:0 D. Weigelt (67.)

SR: Marco Doller

Zuschauer: 100

Continue Reading

Comeback gelingt: 1A gewinnt 5:2 in Elsenfeld

Nach einer nicht optimalen Vorbereitung startete unsere 1A furios in das erste Rundenspiel nach Corona in Elsenfeld. Nach nur 3 Minuten erzielte Steffen Seidel das 1:0 für unsere Farben. Keine 60 Sekunden später stellte Andreas Jakob mit einem sehenswerten Treffer aus gut 20 Metern auf 2:0 um. Nach dem 2:0 stellten wir das Fußball spielen dann aber mehr oder weniger ein und ließen Elsenfeld mehr und mehr ins Spiel kommen. Daher war es keine Überraschung, dass Elsenfeld in der 17 Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen konnte. Nach dem Anschlusstreffer verlor das Spiel weiter an Qualität und „plätscherte“ vor sich hin. Kurz vor der Halbzeit konnten wir nach einem schönen Angriff durch David Groha den alten 2-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Es ging mit 3:1 in die Halbzeit.

Zur Halbzeit wechselte Coach Hildenbeutel 2-mal und das Spiel wurde stabiler. Nach einem weiteren Wechsel kamen wir immer besser ins Spiel und bekamen Oberwasser, mussten aber trotzdem das 2:3 hinnehmen. Elsenfeld schnupperte dann noch mal kurz am Ausgleichstreffer, bevor Steffen Seidel in der 84. Minute mit dem 4:2 den Sieg unter Dach und Fach brachte. Wie schon beim ersten Tor konnten wir auch hier innerhalb von 60 Sekunden durch Marcel Weiser zum Endstand von 5:2 einnetzen.

Fazit: Wir waren von der ersten Sekunde hellwach, was uns früh in Führung brachte. Nichtsdestotrotz haben wir uns danach selbst in Bedrängnis gebracht, indem wir Elsenfeld 2-mal wieder rankommen ließen. Insgesamt hat uns unser breiter Kader und unsere gute Fitness aber einen ein verdienter Sieg vor zahlreichen Pflaumheimer Zuschauern in Elsenfeld gebracht: Ein guter Start nach der langen Corona Pause!

 Es spielten: Nicholas Gunkel, Niklas Zahn (Benno Frotscher), Jakob Berger (Jules Peters), Christian Mantel, Dennis Stenger, David Groha, Andreas Jakob (Jan Hildenbeutel), Luca Sauer (Marcel Weiser), Manuel Schüler ©, Pascal Böhm, Steffen Seidel (Marius Thomas)

Spielverlauf: 0:1 Steffel Seidel (3. Minute), 0:2 Andreas Jakob (4. Minute), 1:2 Sacha Brockel (17. Minute), 1:3 David Groha (43. Minute), 2:3 Sacha Brockel (67. Minute), 2:4 Steffen Seidel (84. Minute), Marcel Weiser (85. Minute)

SR: Jan Kimmich

Zuschauer: 80

Continue Reading

16. Spieltag: 1B vs. FSV Hessenthal/Mespelbrunn 1:2 (1:0)


Zum letzten Spiel vor der Winterpause begrüßten wir den FSV Hessenthal/Mespelbrunn an der Spessartstraße.

Ähnlich wie im Hinspiel konnten wir in der ersten Halbzeit das Spiel an uns reißen und Chancen generieren. Startelf-Debütant Alu sorgte nach 20 Minuten für die Führung, als er nach einer Ecke zunächst vollkommen freistehend den Keeper anköpfte, dann allerdings den Nachschuss verwertete. Die einzige gute Chance für den FSV ermöglichte die 1B selbst, als das zu kurze Rückspiel von Pollok abgefangen wurde, der Stürmer den Ball an Braun vorbeilegte, dabei aber glücklicherweise der Winkel zu spitz wurde.

Die zweite Hälfte begann katastrophal. Der FSV überlud bei einer Ecke unseren Fünfer, schlug den Ball hinein, Braun wischte am Ball vorbei, Brechtels Annahme ging nach hinten los und Thomas konnte nicht mehr klären. Als nach 57 Minuten Weiser mit einem rotwürdigen Foul vom Platz getreten wurde, konnte der für ihn eingewechselte Braun eine gute Chance aus dem daraus resultierenden Freistoß nicht nutzen. Mespelbrunn dagegen verwertete kurz darauf eine Halbchance, als eine Flanke von unserer linken Seite noch einmal scharf gemacht wurde. In der zweiten Halbzeit stellten sich bei uns Abstimmungsschwierigkeiten ein, die erst mit der Zeit behoben wurden. Die Mannschaft aus Mespelbrunn war keineswegs unbezwingbar, agierte aber wesentlich abgekochter, wusste die Zeit von der Uhr zu nehmen, während die 1B hier noch Nachholbedarf hat. In der Schlussphase kam es noch zu einigen Chancen, zweimal durch Greiner, einmal durch Krichbaum, jeweils eventuell zu überhastet abgeschlossen, eine gute Flanke auf Braun konnte ein Verteidiger noch leicht ablenken, sodass der Kopfball über das Tor ging. So blieb es beim bitteren 1:2.

Fazit: Wie so häufig spielt die 1B gegen eine etablierte Kreisklassenmannschaft gut mit, kann aber aufgrund fehlender Abgeklärtheit und individueller Klasse letztendlich kein Kapital schlagen. Was bleibt ist die Hoffnung auf einen Restart, wenn im Februar wieder auf die ganze Kapelle zurückgegriffen werden kann (Gute Besserung an die in diesem Spiel verletzten Weiser, Jordan und Krichbaum!).

Aufstellung: Christian Braun – Marco Alu, Marius Thomas, Dominic Marquart, Fabian Brechtel – Valentin Jordan, Marius Baumstark, Rouven Pollok (ab 46. Sven Greiner), Daniel Kalbfleisch (ab 65. Henry Hock) – Marvin Krichbaum, Marcel Weiser (57. Andreas Braun)

Tore: 1:0 Alu (20.), 1:1 Thomas (ET, 48.), 1:2 Bachmann (63.) / Zuschauer: 30

Continue Reading

15. Spieltag: SG DJK/TuS Aschaffenburg-Leider II vs. 1B 5:0 (1:0)

Am Volkstrauertag gastierte unsere 1B bei der SG TUS/DJK Aschaffenburg-Leider II.

Auf dem durch die Witterungsbedingungen stark aufgeweichten, und zu Spielende zerstörten Platz der DJK war es zunächst für beide Mannschaften schwer, ordentlichen Spielfluss herzustellen.

Mit der Zeit stellte sich heraus, dass dies der SG wesentlich besser gelang als unserem Team, auch da man auf Außen über einen Geschwindigkeitsvorteil verfügte. So konnte Christian Braun seine Leistung der letzten Woche bestätigen und blieb in zahlreichen 1vs1 Situationen Sieger. Nichts machen konnte er aber in der 20. Minute, als Gerhart das Ausrutschen eines unserer IVs nutzte. Die 1B konnte in der ersten Halbzeit nur für sehr wenig Entlastung sorgen, meist mangelte es an richtigen Entscheidungen im letzten Drittel, teilweise durch falsche Kommandos für den Ball, teilweise auch an der Wahl des richtigen Zeitpunkts für den Abschluss.

Besserung bot die 2. Hälfte, als die eingewechselten Alu und Debütant Krichbaum spürbar für mehr Gefahr sorgten. So erkämpfte sich Krichbaum bei einem schwachen Rückspiel der Leiderer den Ball vor dem Keeper, setzte aber leider den Heber auf das Tor. Ähnlich wie in der vergangenen Woche hatte man wieder das Gefühl es ist noch etwas drin, die Mannschaft bäumte sich, unterstützt von den für unsere Auswärtsverhältnisse sehr zahlreichen Anhängern, auf und kam nun vermehrt zu Chancen. Diese Phase kulminierte dann in einem sehr schönen Dreifachzusammenspiel zwischen Pollok und Oligmüller, der final nur gelegt werden konnte. In den folgenden 3 Minuten kippte das Spiel erneut. Zunächst schoss Kalbfleisch den Elfmeter über das Tor, dann saßen die nächsten 2 Konter der Leiderer. Bitter, da wir gerade beim 2:0 die Situation schon bereinigt hatten und dann durch einen individuellen Bock den Ball nochmal scharfgemacht hatten – der Knockout. In den letzten Minuten flachte das Spiel ab, Leider konnte noch 2x erhöhen und auch wir hatten noch einige gute Angriffe, an deren Ende der Ball allerdings nicht im Netz zappelte.

Fazit: Leider zieht völlig verdient den Abstiegsrängen von dannen, 1B scheitert erneut in einem Schlüsselspiel an sich selbst. Positiv hervorzuheben sind diese Woche (fast) nur die A-Jugendspieler, Braun hielt uns lange im Spiel, Hock lieferte eine grundsolide Partie, der agile Oligmüller sorgte für Gefahr und Krichbaum belebte spürbar das Spiel.

Aufstellung: Christian Braun – Valentin Jordan (ab 46. Marco Alu), Lucas Brendler, Sven Greiner (ab 73. Andreas Braun), Fabian Brechtel – Marius Baumstark – Daniel Kalbfleisch, Dennis Elbert (ab 46. Marvin Krichbaum), Luca Oligmüller, Henry Hock – Rouven Pollok; weiter im Kader: Philipp Gerlach, Timon Jörg, Christopher Marquart

Tore: 1:0 (20.), 2:0 (65.), 3:0 (66.), 4:0 (71.), 5:0 (88.) // SR: Streck // Zuschauer: 60

Bes. Vork.: Kalbfleisch schießt Elfmeter über das Tor (65.)

Continue Reading

News

Tag der offenen Höfe am 01.08.2021 in Pflaumheim

Dass sie Ihren Hof am 1.Augustwochenende öffnet war für Sie in den letzten 29 Jahren vor der Coronapandemie eine Selbstverständlichkeit. Die malerische Örtlichkeit am Fuße der St. Luzia Kirche verleiht dem legendären Weinfest an diesem Wochenende schon seit seiner Premiere in 1991 einen ganz besonde… Dass sie Ihren Hof am

TSV Pflaumheim Abt. Fußball x Sommergarten am Olympiahain

Vom 30.07. – 01.08. laden die Fußballer des TSV´s in den Sommergarten am Olympiahain.An drei Tagen gibt es täglich Highlights von der Sektbar , über ein Weisswurstfrühschoppen bis zum Rollbraten ist alles dabei! Freitags freuen wir uns, euch ab 18 Uhr zu Frisch gezapftem Bier zur After-Work-Night mit Sektbar und

Lakefleischessen 2021 – Ein voller Erfolg!

Traditionell zur kalten Jahreszeit und normalerweise kurz vor Wintervorbereitungsstart laden die Fußballer des TSV Pflaumheim in urigem Ambiente an den Sportplatz zum Lakefleischessen ein. Heuer waren unsere Sportler mehr gefordert als sonst, denn das Essen wurde im bayrischen Bachgau bis an die Haustüre geliefert. Aufgrund des enormen Zuspruchs musste das Angebot