Kategorie: 1B

Schwere fußballerische Kost beim Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten | TSV Pflaumheim 1B – SV Mechenhard II 4 : 1 (0:1)

Bei angenehmen, spätsommerlichen Temperaturen hatte die 1B am vergangenen Wochenende den SV Mechenhard zu Gast. Der Tabellenletzte nutzte gleich die erste Gelegenheit, um mit 0:1 in Führung zu gehen. Die Direktabnahme von S. Franke landete unhaltbar in den eigenen Maschen. So richtig konnte die Heim-Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel kommen. Der letzte Wille und die Genauigkeit in den Pässen ließen noch zu wünschen übrig. Die wenigen Chancen, die sich die Offensiv-Abteilung erarbeiten konnte, wurden allesamt vom stark parierenden Gäste-Keeper vereitelt. So ging es mit dem Rückstand in die Halbzeitpause. Nach einer deftigen Halbzeitansprache konnte die Heimmannschaft nochmal einen Gang hochschalten. Das Anlaufen der tief stehenden Gäste wurde intensiviert und konsequenter durchgezogen. So konnte man sich auch die Bälle immer wieder zurückzuerobern. Die Gäste hatten nur noch wenige Entlastungsangriffe. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der Torerfolg endlich eintreffen sollte. Allerdings dauerte es bis zu 70. bzw. 80. Minute bis zum Doppelschlag von F. Schwarz. Anschließend war dann auch die Gegenwehr des Gegners zum Großteil gebrochen, weil auch deren Kräfte merklich nachgelassen haben. So konnten sich im Anschluss auch noch H. Hock und P. Paul in die Reihe der Torschützen einreihen.

Fazit: Mund abputzen, weiter im Training arbeiten und auf die Leistung in der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen.

Aufstellung: Y. Raab, L. Brendler (D. Lutz), M. Baumstark, P. Becker (C. Marquart), D. Marquart (H. Hock), S. Peter, L. Oligmüller, P. Hock, R. Ostheimer (A. Schleunung), F. Schwarz, R. Pollok (M. Alu).

Spielverlauf: 0:1 S. Franke (9.), 1:1 F. Schwarz (70.), 2:1 F. Schwarz (80.), 3:1 H. Hock (83.), 4:1 P. Hock (84.)

Continue Reading

6. Spieltag 1B vs. (SG) TuS Röllbach/VfL Mönchberg II 0:3 (0:2)

Nachdem die Partie der Landesligamannschaft der Röllbacher in Rottendorf verlegt wurde sah man sich am vergangenen Sonntag bei regnerischem Wetter einer deutlich verstärkten Reserve gegenüber.

Die erste Chance gehörte trotzdem der 1B. Brechtel wurde auf links freigespielt und flankte in den Strafraum, wo Blackys Kopfball aus schwierigem Winkel vom Gästekeeper entschärft werden konnte. Kurz darauf stellte die SG allerdings auf 0:1, als der pfeilschnelle Naun Baumstark entwischte und satt ins kurze Eck abschloss. Die Gäste zeigten sich in vielerlei Hinsicht überlegen, dominierten Ball und Gegner und gingen letztlich hochverdient mit 0:2 in die Pause.

Der 1B muss man zugutehalten, dass sie sich trotz der miserablen Vorzeichen nicht aufgab und auf ihre Chance lauerte. Ein Segen für die Truppe war der spielstarke Ralph Ostheimer, der für einige Entlastung sorgen konnte. Oftmals fehlte nur ein Quäntchen Spielglück, um den Anschlusstreffer herzustellen. So in der 70. Minute, als der eingewechselte Braun den Ball im gegnerischen Drittel gewinnen konnte, und sich mit dem Pass auf Schwarz im anschließenden 2vs1 verzockte, anstatt selbst den Abschluss zu suchen. Kurz darauf brachte sich die 1B auf der linken Seite mit ruhiger Kombination über Bräutigam, Ostheimer und Schwarz nach vorne. Dieser brachte den Ball flach hinter die letzte Linie, wo Braun nur knapp am Ball vorbeirutschte. Mit dem 0:3 im folgenden Angriff war ‚der Käs gegessen‘. Der 1B war ein eigener Treffer nicht vergönnt, die letzte Chance bekam Becker, der Sekunden vor Schluss nach Alu-Kopfball den Ball aus kurzer Distanz nicht mehr über die Linie brachte.

Fazit: 1B schlägt sich gegen die 7-fach aus der Landesliga verstärkte SG achtbar (Dettingen ging in vergleichbarer Situation 9:1 unter) und hätte sich ein Tor verdient gehabt.

Tore: 0:1 Naun (9.), 0:2 Stapf (19.), 0:3 Ulrich (75.) / SR: Schreck / Zuschauer: 30

Aufstellung: Yannick Raab – Christopher Marquart, Patrick Becker, Marius Baumstark, Dominik Marquart, Fabian Brechtel – Paul Hock, Stefan Peter, Ralph Ostheimer – Marco Alu, Florian Schwarz // Andreas Braun, Sebastian Goldhammer, Luca Bräutigam, Andre Schleunung

Continue Reading

5. Spieltag 1B vs. SC Bavaria Wiesen II 2:2 (1:1)

Bereits am vergangenen Freitag gastierte die Reserve aus Wiesen auf unserem Kunstrasenplatz.

Die 1B legte los wie die Feuerwehr. Nach schönem Doppelpass zwischen Becker und Baumstark legte letzterer vor dem Keeper quer, allerdings verlegte H. Hock den Ball in der Mitte (5.). Als Becker nach einer Ecke den Abpraller eines Lutz-Kopfballs sicherte bekam er einen Tritt auf den Knöchel und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und stellte sicher auf 1:0 (9.). In der Folgezeit tat sich die 1B allerdings schwerer. Wiesen hatte die Formation leicht umjustiert, stellte unser Aufbauspiel vor Probleme und wusste zwei Male gefährlich zu kontern, konnte hieraus allerdings keinen Profit schlagen. Nach einem Wiesener Bogenlampen-Freistoß, der unsererseits nicht richtig attackiert wurde, wurde der Ball von rechts außen noch einmal stramm hereingebracht und ausgerechnet der beim TSV ausgebildete Liam Olpeter sorgte für den Ausgleich. Kurz darauf hätte der eingewechselte Braun die Mannschaft wieder in Führung bringen können, legte seinen Kopfball nach Marquart-Freistoß aber deutlich am Tor vorbei.

In Halbzeit zwei dominierte nur noch die 1B. Schon frühzeitig spielte man mit großem Druck auf das Tor der Gäste, die sich nun mehr und mehr hinten einigelten. In der 66. Minute tankte sich H. Hock auf links durch und bediente den freistehenden Pollok zur erneuten Führung. Die 1B hatte in der Folgezeit genug Chancen, um das Spiel „totzumachen“, allerdings schloss man entweder zu überhastet (Brechtel, 75.) oder zu unkonzentriert ab (H. Hock, 80.). Sieben Minuten vor Schluss, es fühlte sich durch die lange Druckphase schon an wie die 92. Minute, lösten die Wiesener, die in der ganzen Halbzeit lediglich bei einer deutlichen Abseitsstellung gefährlich wurden, dann hinten auf. Und wenn die die Dinger vorne nicht machst,… dann kriegst (bzw. machst) du sie hinten. In der 85. Minute köpfte Becker eine Flanke bei seinem Klärungsversuch mit Flugkopfball unhaltbar für Raab ins linke Toreck. Eine Chance für den Siegtreffer ergab sich für die 1B in den Folgeminuten, in denen wir die Wiesener hinten einschnürten, nicht mehr.

Fazit: Mal ist man der Hund, mal ist man der Baum. Schludrige 1B versemmelt die perfekte Woche – ärgerlich!

Tore: 1:0 Becker (9.), 1:1 Olpeter (27.), 2:1 Pollok (66.), 85. Becker (85., ET) / SR: Meister / Zuschauer: 80

Aufstellung: Yannick Raab – Christopher Marquart, Patrick Oldendorf, Sebastian Goldhammer, Dominik Marquart, Daniel Lutz – Paul Hock, Marius Baumstark, Henry Hock – Patric Becker, Rouven Pollok // Stefan Peter, Daniel Schwinger, Fabian Brechtel, Andreas Braun, Valentin Jordan, Marco Alu (n.e. – Grüße an Mark van Bommel)

Continue Reading

4. Spieltag 1B vs. FC Viktoria Mömlingen II 5:0 (2:0)

An Mariä Himmelfahrt war die Bezirksliga-Reserve aus Mömlingen bei sengender Hitze an der Spessartstraße zu Gast.

In einer anfangs zerfahrenen Partie machten es uns hoch anlaufende Mömlinger schwer, spielerische Lösungen zu finden. Das 1:0 fiel so nach einem lang geschlagenen Marquart-Ball auf vorher noch gewässertem Rasen, den der gegnerische Keeper so falsch einschätzte, dass der nachsetzende Schwarz keine Mühe mehr hatte ins leere Tor einzuschieben (16.). Anschließend fiel der 1B das Kombinationsspiel leichter. In einem Angriff über rechts konnte sich Schleunung bis zur Grundlinie durchsetzen und auf den zweiten Pfosten flanken, wo der anstürmende Baumstark  den Ball noch annahm und aus kurzer Distanz das Netz fast zerschoss […] – sein erstes Aktiven-Tor im 6. Jahr. Mit ein wenig mehr Coolness im letzten Drittel wäre auch eine höhere Pausenführung möglich gewesen.

Motiviert, dem Spiel den Deckel aufzusetzen, ging die 1B aus der Halbzeit. Das vorentscheidende 3:0 gelang bereits nach 6 Minuten, als der flinke Louis Hock dem Gegner in der letzten Linie den Ball abluchsen konnte und keine Mühe hatte rechts einzuschieben – ebenfalls eine Torpremiere bei den Aktiven. In den Minuten 64 und 70 konnte die 1B durch Tore von Schwarz noch zum 5:0 aufstocken. Wenn die erste Pressinglinie der Mömlinger überspielt war, egal ob horizontal oder vertikal, dann taten sich in der Spitze größere Lücken auf, die die 1B mit ihren schnellen Angriffsspielern nutzen konnte. Nach dem 5:0 nahm die Motivation der Mömlinger spürbar ab, die 1B verwaltete die Führung und wurde nur noch zwei Male erinnerungswert gefährlich, jeweils durch den eingewechselten Pollok.

Fazit: Ein starker Auftritt im Derby bei hochsommerlichen Temperaturen bringt die 1B zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze!

Tore: 1:0 Schwarz (16.), 2:0 Baumstark (32.), L. Hock (51.), 4:0 Schwarz (64.), 5:0 Schwarz (70.) / SR: Knecht / Zuschauer: 100

Aufstellung: Niklas Kühn – Christopher Marquart, Patric Becker, Sebastian Goldhammer, Dominik Marquart, Luca Bräutigam – Paul Hock, Stefan Peter, Marius Baumstark – Florian Schwarz, Daniel Schwinger // Louis Hock, Andre Schleunung, Lucas Brendler, Andreas Braun, Rouven Pollok

Continue Reading

3. Spieltag 1B vs. SV Schöllkrippen II

Nach knapp 20 Absagen brachte die 1B für den vergangenen Sonntag nur mit Hilfe der 1C sowie der SOMA eine, wenn auch für 1B-Verhältnisse außergewöhnlich alte (Schnitt: 28 Jahre), dann doch noch sehr schlagkräftige Truppe zusammen, die für den ersten Saisonsieg sorgen sollte.

In einer ausgeglichenen Partie presste man beiderseits hoch. Die 1B war zwar um spielerische Lösungsversuche bemüht, jedoch wurde gleich der erste Ballverlust im Aufbau auf unserer rechten Seite zur Gästeführung genutzt. Es fehlte in der Anfangsphase an flüssigem Umschaltspiel sowie Bewegung in den Vorderreihen. Ein Standard brachte uns den zu diesem Zeitpunkt recht schmeichelhaften Ausgleichstreffer (& unser erstes Saisontor), als Braun in der 22. Minute der Ball nach einer Ecke von links im 5er vor die Füße fiel und er rechts einschoss. In der Folgezeit machte die 1B zwar das Spiel, jedoch stellten uns die Konter der Schöllkrippener vor einige Probleme. So konnte sich Kühn in Minute 33 auszeichnen, indem er einen strammen Schuss aus 12 m aus der linken Ecke fischte. Auf der Gegenseite hätte Hock kurz darauf die Führung herstellen können, verzog aber mit links.

Zu Beginn von Hälfte zwei sorgte der reaktivierte Tobias Jakob mit zwei Freistößen aus großer Distanz für Gefahr. Während der erste noch vom Torwart aus der Ecke geholt wurde, knallte Tobbo den zweiten von kurz vor dem Mittelkreis sehenswert in den rechten oberen Winkel – ein Tor wie es vermutlich jeder TSV-Anhänger schon einmal von ihm gesehen hat. In den Folgeminuten verpassten wir es mit teilweise hochkarätigen Chancen, den Deckel auf das Spiel zu setzen. Die größte hatte der wie immer sehr emsige Marius Baumstark, der nach einem kleinen Solo allerdings aus knapp 10m nur den linken Pfosten traf. So gab es in der Schlussphase noch eine Drangphase der Gäste, jedoch rächte sich die Chancenverwertung der 1B nicht und man fuhr mit lieber Müh und Not den ersten Dreier der Saison ein.

Fazit: Ein schmutziger Arbeitssieg verschafft der 1B den ersten Sieg. Schön war es nicht unbedingt, Tore des Willens drehten für uns das Spiel. Dieser Wille ist auch zum Derby am kommenden Wochenende gefragt, wenn mit der Bezirksliga-Reserve aus Mömlingen ein echter Gradmesser an der Spessartstraße gastiert.

Tore: 0:1 Rühlmann (14.), 1:1 Braun (22.), 2:1 Jakob (55.) / SR: Doller / Zuschauer: 50

Aufstellung: Niklas Kühn – Steffen Oster, Andreas Braun, Tobias Jakob, Daniel Lutz – Lucas Brendler, Stefan Peter, Marius Baumstark, Tim Elbert – Sven Greiner, Patric Becker // Rouven Pollok, Daniel Schwinger, Marcel Hock, Andre Schleunung, Dominik Marquart

Continue Reading

Das Runde muss ins Eckige: 2. Spieltag SV Germania Dettingen II vs. 1B

Unsere 1B war am zweiten Spieltag bei der Germania in Dettingen zu Gast. Frühzeitig nahm die Mannschaft das Spiel in die Hand und kam durch Peter (5.) zu einem ersten Abschluss. In der 9. Minute sicherte Blacky einen langen Ball, legte auf H. Hock ab, der allerdings über das Tor schoss. 10 Minuten später folgte das gleiche Spiel mit umgekehrten Rollen, nun war es Blacky, der verzog. Kurz darauf ging Patric bei einer Ecke freistehend volles Risiko, knallte jedoch den Ball über das Tor. Aus eigenem Einwurf entstand drei Minuten später mit dem einzigen gefährlichen Angriff der Dettinger in der ersten Halbzeit das 1:0. Wenzel kreuzte in hohem Tempo mit Ball auf Höhe des 16ers über das halbe Spielfeld, Oster verpasste ihn mit der Grätsche knapp und aus halbrechter Position aus ca. 10m schießt der heimische Stürmer den Ball in den oberen rechten Winkel. Die 1B ließ sich nicht hängen und kam vor allem über links immer wieder zu Chancen. Nach einer Bräutigam-Flanke von links verschätzte sich der Dettinger IV, jedoch konnte Svens Grätsche vom schon in der Ecke liegenden Torwart pariert werden. Bei der anschließenden Ecke kam Patric am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz frei zum Kopfball, verpasste aber das Tor. Kurz vor der Halbzeit schoss H. Hock nach Hereingabe von Ebert aus kurzer Distanz einen Verteidiger an, sodass es mit einem mehr als schmeichelhaften 1:0 in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit beschränkte sich Dettingen, bei denen sich mit Angreifer Wenzel ihr bester Mann verletzt hatte, aufs Verwalten der Führung. Große Chancen entstanden unsererseits durch zwei schwere Fehler des Gegners, einmal als Ebert einen Schlag des Torwarts blocken konnte und wir die folgende Überzahl nicht nutzen konnten (52.) und als Schwarz nach einem wilden Diagonallauf eines Verteidigers im eigenen 16er den Ball gewann, jedoch aus kurzer Distanz am Keeper scheiterte (78.). Darüber hinaus blieben unsere Angriffe in der zweiten Halbzeit in einer mehr und mehr zerfahrenen Partie leider Stückwerk. Dettingen kam selbst nur zu wenigen Entlastungsangriffen. In Minute 57 setzte Kontschak aus der zweiten Reihe den Ball an die Latte. Zehn Minuten vor Schluss kam es nach einer Hereingabe von unserer rechten Seite noch zu einem Eigentor durch Oster, das unserem unglücklichen Spiel noch die Krone aufsetzte.

Fazit: Wer gewinnen will, muss Tore schießen. Die Dettinger taten das mit brutaler Effizienz, und gewannen daher verdient das Spiel. „Über 90 Minuten das bessere Team“, wie im Main-Echo zu vernehmen, war der SV aber mitnichten. In der nächsten Woche muss also tunlichst an der Chancenverwertung gearbeitet werden, damit im kommenden Heimspiel gegen Schöllkrippen hoffentlich ein Brustlöser gelingt.

Tore: 1:0 Wenzel (23.), 2:0 Oster (ET, 81.) / SR: Schneider / Zuschauer: 60

Aufstellung: Yannick Raab – Christopher Marquart, Patric Becker, Steffen Oster, Dominik Marquart – Christian Hock, Marius Baumstark, Stefan Peter, Henry Hock – Rouven Pollok, Florian Schwarz // Luca Bräutigam, Lucas Brendler, Sven Greiner, Valentin Jordan, Tim Ebert

Continue Reading

1. Spieltag: 1B vs. SV Gencler Birligi A’burg II

Zum Saisonauftakt durfte die 1B am vergangenen Sonntag die Gencler-Reserve an der Spessartstraße begrüßen. Nach kurzer Saisonvorbereitung unter dem neuen Trainer Oli Hirschl befindet man sich aktuell noch in der Eingewöhnungsphase. Dementsprechend gespannt war man, wie sich die Mannschaft nach dem Abstieg aus der Kreisklasse in der neuen Liga schlägt.

Die personell unter anderem auch durch einige Rückkehrer neuformierte Mannschaft begnügte sich zunächst mit der Defensivrolle gegen technisch sichere Gegner, die allerdings selbst nicht gefährlich wurden. Im Ballbesitz fehlte es der 1B an Ideen, sodass in der ersten Halbzeit einzig Weitschüsse Gefahr brachten.

Auf dem sich in der prallen Mittagshitze immer mehr aufheizenden Platz sollte Halbzeit zwei zeigen, welcher Mannschaft in diesem ersten Rundenspiel früher die Luft ausgeht. Nach einem Schuss aus ca. 20m von rechts in der Minute 60 konnte Gäste-Keeper Rothenbücher den Ball zunächst noch an die Latte lenken und den Abpraller-Kopfball von Brendler aus kurzer Distanz glänzend parieren. Chapeau! In den Folgeminuten stellten sich bei den noch immer besitzdominierenden Aschaffenburgern vermehrt Unsicherheiten in der eigenen Hälfte ein, die die 1B durch schnelles Umschaltspiel, vermehrt mit dem flotten Paul Hock über die rechte Seite, zu nutzen versuchte. Circa 20 Minuten vor Spielende konnte Hock den freistehenden Florian Schwarz in der Mitte bedienen, der aus ca. 10m wohl etwas zu viel Zeit zum Überlegen hatte und links vorbeischoss. Durch häufige Rotation blieb die Mannschaft stets frisch, spielte aber die sich ergebenden Möglichkeiten zu schludrig zu Ende oder schloss zu überhastet ab. Eine Schlussoffensive mit den Startelf-Offensiven blieb allerdings leider aus.

Fazit: Schade – zwei verlorene Punkte! Auf der Defensivleistung, die Raab einen ruhigen Nachmittag bescherte, lässt sich aufbauen, allerdings mangelte es in der Offensive an der Chancenverwertung.

Tore: Fehlanzeige / SR: Stapf / Zuschauer: 40

Aufstellung: Yannick Raab – Christopher Marquart, Steffen Oster, Patric Becker, Daniel Lutz – Valentin Jordan, Stefan Peter, Marius Baumstark, Henry Hock – Rouven Pollok, Florian Schwarz // Sven Greiner, Paul Hock, Lucas Brendler, Sebastian Goldhammer

Continue Reading

News

Tag der offenen Höfe am 01.08.2021 in Pflaumheim

Dass sie Ihren Hof am 1.Augustwochenende öffnet war für Sie in den letzten 29 Jahren vor der Coronapandemie eine Selbstverständlichkeit. Die malerische Örtlichkeit am Fuße der St. Luzia Kirche verleiht dem legendären Weinfest an diesem Wochenende schon seit seiner Premiere in 1991 einen ganz besonde… Dass sie Ihren Hof am

TSV Pflaumheim Abt. Fußball x Sommergarten am Olympiahain

Vom 30.07. – 01.08. laden die Fußballer des TSV´s in den Sommergarten am Olympiahain.An drei Tagen gibt es täglich Highlights von der Sektbar , über ein Weisswurstfrühschoppen bis zum Rollbraten ist alles dabei! Freitags freuen wir uns, euch ab 18 Uhr zu Frisch gezapftem Bier zur After-Work-Night mit Sektbar und

Lakefleischessen 2021 – Ein voller Erfolg!

Traditionell zur kalten Jahreszeit und normalerweise kurz vor Wintervorbereitungsstart laden die Fußballer des TSV Pflaumheim in urigem Ambiente an den Sportplatz zum Lakefleischessen ein. Heuer waren unsere Sportler mehr gefordert als sonst, denn das Essen wurde im bayrischen Bachgau bis an die Haustüre geliefert. Aufgrund des enormen Zuspruchs musste das Angebot