Kategorie: 1A

18. Spieltag: TSV Pflaumheim – VfR Großostheim 2:2 (1:1)

Der erhoffte Sieg im Derby gegen den Ortsnachbarn zum Jahresende blieb leider aus. Zwar hatte die 1A zu beginn des Spieles zwei Aktionen vor dem Gästetor. Doch David Grohas Versuch nach Zuspiel von Dennis Stenger wurde von einem Abwehrspieler zur Ecke geblockt (5.) und Jonas Rosenbaum Schuss aus der Drehung (13.) vom Gästekeeper abgewehrt. Insgesamt schien die Erste noch durch die deutliche Vorspielschlappe gehemmt. Die ersatzgeschwächten Gäste kamen nach Standards immer wieder gefährlich vor das Tor von Leon Deboy. Verpasste nach sechs Minuten ein VFR-Angreifer noch, konnte der nächste nicht verteidigt werden. Nach einer Ecke köpfte ein Großostheimer Akteur den Ball an den Pfosten, den Abpraller verwandelte Brunner aus kurzer Distanz. Nur eine Minute später war der TSV im Glück. Einen lang geschlagenen Freistoß brachte Kern aus 5 m freistehend über das Tor. Der VFR wirkte frischer und erst Mitte der ersten Hälfte kam die 1A besser ins Spiel. Nach Doppelpass mit Christoph Bojkow scheiterte David Groha aus spitzem Winkel genauso an Hirschl wie Daniel Ballmann mit seinem Schuss aus der Distanz. Auch für den TSV-Ausgleich musste ein Standard herhalten. Ein von Manuel Schüler in den Strafraum geschlagener Freistoß ging über die Abwehr hinweg und Christoph Bojkow war am langen Pfosten mit dem Kopf zur Stelle.

Hofften die TSV Anhänger auf Besserung nach der Pause wurden sie und das Team gleich kalt geduscht. Wieder brachte die Abwehr einen in den Strafraum geschlagenen Freistoß nicht weg und Ürum drückte mit einem langen Bein den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Die Gäste zogen sich noch kompakter zurück und hofften auf Konter. Etwas Gefahr für das Gästetor kam allerdings nur nach Standards auf (50.; 54). Erst mit zunehmender Spieldauer schaffte es die 1A auch mit Kombinationen Chanchen herauszuspielen. Nach einem Angriff über links und einer Flanke von Manuel Schüler köpfte Felix Kainz über das Tor (68.) und nach einem Angriff über Rechts und Hereingabe von Stefan Peter verpassten in der Mitte gleich zwei Mann (72.). Nur drei Minuten später fand David Groha in Hirschl seinen Meister. Diese schaffte den ball nach einem Schuss aus kurzer Distanz mit einem tollen Reflex über die Latte. Zuvor hatten seine Mitspieler den Ball nicht weg gebracht. Der verdiente Ausgleich fiel dann zehn Minuten vor Schluss. Ein VFR Spieler hatte sich zuvor durch das Mittelfeld gespielt. Sein Schuss wurde aber sichere beute von Leon Deboy, der schnell Felix Kainz einsetzte. Dessen Hereingabe von Rechts fand Luca Sauer, der Hirschl keine Chance ließ. Der VFR war am Wackeln, die 1A kam aber nicht mehr entscheiden zum Torschuss, auch weil sich der gut leitende Schiedsrichte bei Abpfiff um fast fünf Minuten vertat. So nahm der VFR nicht unverdient einen Punkt mit nach Hause.

Für die aktiven geht es jetzt in die Winterpause. Dreißig Punkte, nur drei weniger als die gesamte Vorsaison, und Platz vier zeigen eine gute Entwicklung. Diese gilt es am März fort zu setzen.

Aufstellung: Leon Deboy, Manuel Schüler, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Stefan Peter, Christian Hock, Steffen Seidel, Dennis Stenger, David Groha, Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow (Christian Mantel, Luca Sauer, Felix Kainz; weiter im Kader Bernd Pflügl, Luca Zucchi, Marcel Seidel(ET))

Tore: 0:1 Dominik Brunner (16.), 1:1 Christoph Bojkow (41.), 1:2 Aziz Ürum (47.), 2:2 Luca Sauer (82),Schiedsrichter: Simon Marx (Großwelzheim), Zuschauer: 250

Continue Reading

17. Spieltag: TSV Pflaumheim – Sportfreunde Sailauf 1:1 (0:0)

In einem guten und spannenden Kreisligaspiel standen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber. Die 1A hatte über den größten teil des Spieles mehr Anteile und auch die bessere Spielanlage. Die Gäste aus Sailauf waren aber durch ihre Standards und das schnelle Umschalten auch immer gefährlich. So hatten aus TSV Sicht Jonas Rosenbaum, der nach einer Hereingabe von David Groha knapp verzog (10.) und Steffen Seidel, dessen Versuch nach Zuspiel von Jonas Rosenbaum über den Gästekasten ging (17.). die besten Gelegenheiten. Auf der Gegenseite konnte sich Leon Deboy nach einem Kopfball auszeichnen (14.). Nochmals ein Kopfball nach einer Ecke ging am kurzen Pfosten vorbei (23.). Da ein Gästestürmer nach einem langen Ball gerade noch von Manuel Schüler gestört werden konnte (37.) und erneut Jonas Rosenbaum nach einem schnellen Spielzug über David Groha knapp scheiterte (43.) blieb es beim Torlosen Unentschieden.

Nach der Pause kam der TSV besser aus der Kabine. Stefan Peter spielte Steffen Seidel am Elfmeterpunkt an. Der konnte aus der Drehung das Spielgerät im langen Eck zur Führung versenken. Der Tabellenführer machte anschließend mehr. Benno Frotscher störte einen Gästestürmer erfolgreich (54.) und der Goalgetter der Sportfreunde, Ebert, vertändelte im 16er. Die Erste verpasste es aber anschließend den Sack zu zu machen. Erneut Jonas Rosenbaum nach Rückpass Christoph Bojkow (58.) und nach dem besten Spielzug der Partie über Bojkow und David Groha (62.) sowie letztgenannter nur drei Minuten später verfehlten knapp das Tor. Sailauf blieb aber gefährlich. Brauchte aber nach einer harmlosen Situation im Strafraum eine Schwalbe um durch den Elfmeter den Ausgleich zu erzielen. Auch danach hatten beide Teams noch Gelegenheiten zum Sieg. So scheiterte Luca Sauer nach einem guten Zuspiel frei am Keeper (87.), der auch einen guten Freistoß von Manuel Schüler über die Latte lenkte. In der Schlußminute vertändelten die Gäste allerdings auch einen in Überzahl gespielten Konter, so dass es beim Remis blieb.

Aufstellung: Leon Deboy, Manuel Schüler, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Stefan Peter, Christian Hock, Steffen Seidel, Dennis Stenger, David Groha, Jonas Rosenbaum, Christoph Bojkow (Luca Sauer, Bernd Pflügl, Luca Zucchi weiter im Kader Marcel Seidel(ET))

Tore: 1:0 Seidel (51.); 1:1 Aulenbach (82. FE), Schiedsrichter: Sellmer (Essenbach, Ndb.), Zuschauer: 150

Continue Reading

16. Spieltag: TSV Pflaumheim – SpVgg Hobbach/W. 0:0 (0:0)

Nur zwölf Tage nach dem Remis im Nachholspiel trennte sich die 1A erneut unentschieden von der SG Hobbach/Wintersbach. Insgesamt neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, auch weil das Spiel des TSV von vielen schnellen Ballverlusten geprägt wurde. Der Aufsteiger wirkte etwas sicherer, hatte in der Anfangsphase aber auch nur Abschlüsse aus der Distanz (8. Und 20.), die sichere Beute von Leon Deboy waren. Auf der Gegenseite kam Felix Kainz nach einer Kombination über David Groha und Christoph Bojkow einen Schritt zu spät (9.). Die beste Gelegenheit der Gäste verhinderte Leon Deboy mit einer Glanzparade. Die SG kam über links und konnte von der Grundlinie zurückpassen. Den Schuss aus 15 m lenkte er gerade noch um den Pfosten (25.). Den einzigen Abschluss der 1A in der ersten Hälfte verzeichnete David Groha, der nach ballgewinn von Steffen Seidel aus 17m abzog, aber genau auf den Keeper.

In der zweiten Hälfte hatte die Erste den besseren Start. Dennis Stenger zog am Strafraum nach Zuspiel von David Groha ab, traf aber den eigenen Mitspieler (47.) und Christoph Bojkow konnte gerade noch vor dem 16er durch Foul gebremst werden (48.). Anschließend sahen die Zuschauer wieder ein Spiel zweier gleichwertiger Teams. Nach der gelb/roten Karte für Stefan Peter antwortete die 1A mit einer guten Gelegenheit durch David Groha. Bei dessen Versuch aus 12 m stand der Gästekeeper seinem gegenüber aber in Nichts nach und boxte den Ball aus dem Dreieck. Praktisch im Gegenzug war dann Leon Deboy wieder stark zur Stelle, als er einen Schuss des Hobbacher Goalgetters um den Pfosten lenkte. Zuvor konnte die TSV defensive das Zuspiel in die Spitze nicht unterbinden, so dass der Schütze allein vor dem TSV-Keeper stand. Der TSV hatte jetzt in Unterzahl Schwerstarbeit zu leisten. Trotzdem hatte er die nächste Gelegenheit. Nach einer Ecke lief ein Konter über Jonas Rosenbaum, der am kurzen Eck Christoph Bojkow einsetzte. Dessen Abnahme wurde gerade noch an den Außenposten gelenkt (74.).kurz vor Schluss war das Glück auf Seiten der 1A. Erneut konnte sich ein Gästeakteur über Rechts durchsetzen. Seine Hereingabe fand 8m vor dem Tor einen Mitspieler, der aber knapp verzog. Insgesamt trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten Remis, obwohl die Gäste optisch ein leichtes Übergewicht hatten.

Aufstellung: Leon Deboy, Stefan Peter, Dennis Stenger (60. Daniel Ballmann), Manuel Schüler, Benno Frotscher, Christian Hock, Steffen Seidel, Christian Mantel, David Groha, Felix Kainz (66. Jonas Rosenbaum), Christoph Bojkow

Tore: keine. – Zuschauer: 100. – SR: Maximilian Paul (Langen). – Gelb-Rot: Peter (62., Pflaumheim).

Continue Reading

15. Spieltag: TSV Pflaumheim 1A – SV Waldaschaff 4:0 (3:0)

Den sechsten Sieg im sechsten Heimspiel fuhr die 1A im letzten Vorrundenspiel gegen den Aufsteiger aus Waldaschaff ein. Von Beginn an ließ sie Ball und Gegner laufen und erspielte sich Torgelegenheiten. Zwar scheiterten Christoph Bojkow du David Groha (2.) sowie Felix Kainz mit einem Heber (8.) noch. Doch bereits nach neun Minuten konnte Christoph Bojkow nach einem schönen Zuspiel in die Spitze dem Gästekeeper keine Chance, als er den Ball überlegt ins Eck schob. In dieser Phase kamen aber auch die Gäste zu Schußmöglichkeiten. Nach einem Angriff über die linke Abwehrseite wurde der Ball am Strafraum quer gespielt und ein Angreifer kam von halbrechts zum Schuss, der ans Außennetz ging. Nach gut einer halben Stunde konnte Felix Kainz nach einem Doppelpass mit Christoph Bojkow in gleicher Manier den zweiten TSV-Treffer erzielen. Nur eine Minute später scheiterte David Groha an der Latte, nachdem Felix Kainz den Ball zuvor gut behauptet hatte. Eine weiter Minute später hatte er mehr Glück. Sein Schuss aus etwa zehn Metern ging durch die Beine des Keepers. Vorausgegangen war eine Kombination zwischen ihm und Christoph Bojkow. Kurz vor der Pause hatten die Gäste ihre beste Gelegenheit der ersten Hälfte. Nach einem zu kurzen Abschlag spielte Waldaschaff einen weiten Ball quer, der sofort wieder nach Innen gespielt wurde. Dort konnte der Schuss des Waldaschaffer Goalgetters geblockt werden, so dass er leichte Beute für Leon Deboy war.

Nach der Pause verflachte das Spiel und es gab deutlich weniger Torszenen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte ein Gästeangreifer gerade noch abgelaufen werden (60.) und Felix Kainz konnte am Fünfmeterraum eine Hereingabe nicht verwerten (62.). Der letzte Treffer des Tages fiel durch einen Konter des TSV. Felix Kainz wurde eingesetzt und hatte viel Platz Richtung Tor zu laufen. Dort sah er den besser postierten Denis Stenger, der den Querpass überlegt zum vierten Treffer einschob. Kurz vor Schluss konnte sich Leon Deboy nochmals auszeichnen. Mit einer starken Parade fischte er einen Schuss aus 11m aus dem Dreieck und sicherte den Sieg ohne Gegentor.

Aufstellung: Leon Deboy, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Manuel Schüler, Stefan Peter, Dennis Stenger, Steffen Seidel, Christian Hock, David Groha, Christoph Bojkow, Felix Kainz (Jonas Rosenbaum, Luca Sauer, Niklas Zahn) – weiter im Kader: Marcel Seidel

Tore: 1:0 Bojkow (9.), 2:0 Kainz (29.), 3:0 Groha (31.), 4:0 Stenger (66.). – Zuschauer: 50. – SR: Heinz Deddner (Gelnhausen).

Continue Reading

14. Spieltag: SpVgg Hobbach/Wintersbach – TSV Pflaumheim 1A 2:2 (2:0)

Nur zwei Tage nach der bitteren Niederlage in Mechenhard reiste unsere Mannschaft zum Nachholspiel zur Spvgg Hobbach/Wintersbach. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus dem Spessart fehlten mit Stefan Peter, Jan Hildenbeutel, Christian Hock und Dennis Stenger gleich vier Spieler aus der Startelf komplett. Mit Manuel Schüler saß ein weiterer Spieler angeschlagen auf der Bank. Doch jammern hilft ja bekanntlich nicht, sodass trotz allem eine schlagkräftige Truppe aufgeboten werden konnte. Vor knapp 250 Zuschauern entwickelte sich in Hobbach ein kampfbetontes Spiel, dass nur selten spielerische Höhepunkte parat hielt, da auf dem nicht einfach zu bespielendem Untergrund beide Teams häufig auf lange Bälle zurückgreifen mussten. Die Gastgeber kamen in der ersten Hälfte besser in die Zweikämpfe und konnten nach zwanzig Minuten durch den Treffer von Daniel Geis mit 1:0 in Führung gehen. Voraus ging ein Fehlpass im Mittelfeld, wonach die Gastgeber Platz hatten und schnell nach vorne spielten. Am Ende landete der Ball bei Daniel Geis, der seine Klasse vor dem Tor unter Beweis stellen konnte. Nur sieben Minuten später erhöhte die Heimelf nach einem Eckball auf 2:0. Dabei standen gleich zwei Spieler frei im Fünfer, u. a. Timo Elter, der keine Mühe hatte, den Ball unbedrängt ins Tor zu köpfen. Die 15 Minuten vor der Pause waren geprägt von langen Bällen und einer Vielzahl von Zweikämpfen, jedoch nur wenigen Torraumszenen.

In der Pause scheint Coach Klaus Hildenbeutel die passenden Worte gefunden zu haben, denn fortan konnte unsere Mannschaft eine Schippe drauflegen und sich zwei, drei hochkarätige Chancen herausspielen, allerdings hatte man zu diesem Zeitpunkt das Glück noch nicht auf seiner Seite. Nach einer Stunde Spielzeit war es dann soweit, als Steffen Seidel verdientermaßen den Anschlusstreffer erzielte. Kurz darauf musste Hobbacher Niklas Stauder vorzeitig zum Duschen, nachdem er nach einem Foul an Bernd Pflügl berechtigterweise die gelb-rote Karte sah. Fortan hatte man Oberwasser und dem schon gegen Mechenhard sehr agilen Youngster Felix Kainz gelang zehn Minuten vor Schluss der 2:2 Ausgleichstreffer.

Fazit: Man darf auch mal ein Unentschieden mitnehmen. Klar, will man am liebsten gewinnen, doch wenn man 0:2 hinten liegt, ist ein 2:2 absolut ein Erfolg.

Aufstellung: Leon Deboy, Christian Mantel, Benno Frotscher, Daniel Ballmann, Steffen Seidel, Luca Zucchi, David Groha, Luca Sauer, Christoph Bojkow, Jonas Wagner, Felix Kainz (Bernd Pflügl, Manuel Schüler, Jonas Rosenbaum) – weiter im Kader: Marcel Seidel

Tore: 1:0 Daniel Geis (20.), 2:0 Timo Elter (27.), 2:1 Steffen Seidel (64.), Felix Kainz (77.). – Zuschauer: 250. – SR: Thorsten Kraus.

Continue Reading

13. Spieltag: SV Mechenhard – TSV Pflaumheim 1A 2:1 (1:1)

Ein mit der Hand erzieltes Tor und ein abgefälschter Schuss beendeten am Sonntag die Serie der 1A ohne Niederlage. In einem guten Kreisligaspiel sahen die Zuschauer zwei ebenbürtige Teams auf der Mechenharder Höhe. Die erste Chance hatte der TSV. David Groha spielte einen Ball an der Mauer vorbei steil auf Stefan Peter. Dessen Schuss aus zu spitzem Winkel landete aber am Außennetz (4.). Mechenhard antwortete aber kurz darauf. Nach einer Flanke kam ein Angreifer der Gastgeber neun Meter vor dem Tor frei zum Schuss. Seine Direktabnahme ging allerdings weit daneben. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld spielte die 1A schnell nach vorne. Christoph Bojkow setzte David Groha ein, der sich im Strafraum in halblinker Position dursetzte und mit einem satten Schuss den Torwart überwand. In der Folge ließ die 1A aber immer wieder Chancen für die Frankonia zu. Erst konnte Benno Frotscher nach einem langen Ball gerade noch den Fuß dazwischen bringen. Der Ball kam aber wieder in den Ploimer Strafraum und fand erneut einen freien Gästestürmer, der wieder freistehend verzog. Das Spiel wogte nun hin und her. Ein Schuss von Dennis Stenger wurde zur Ecke abgewehrt (24.), dann ging ein Versuch der Gastgeber ans Außennetz (26.). Nach einem Konter von Leon Deboy eingeleitet, hatte Christoph Bojkow die beste Gelegenheit zu erhöhen. Felix Kainz hatte ihn zuvor gut eingesetzt. Den Schuss aus neun Metern parierte der Torsteher der Mechenharder aber stark. Christoph Bojkow und Christian Mantel hatten weitere Abschlüsse, aber ohne Erfolg. Kurz vor der Pause kamen die Gastgeber schnell durch das Mittelfeld und konnten einen Angreifer freispielen. Dessen Versuch klärte Leon Deboy aber stark mit dem Fuß. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff fiel dann doch noch der Ausgleich. Nach einer Flanke tauchte Berres ab und schlug den Ball wohl mit der Hand ins Tor. Dies blieb den meisten Zuschauern aber auch dem Schiedsrichter verborgen.

Auch nach der Pause wogte die Partie hin und her. Dennis Stengers Schuss wurde erneut geblockt und Felix Kainz zielte aus 19 m drüber. Auf der anderen Seite kam wieder ein Angreifer frei zum Kopfball aber zu schwach und nach einer Hereingabe musste Manuel Schüler im Torraum klären. Nach einer schönen Kombination ging Stefan Peter Richtung Tor. Sein Querpass wurde abgefangen. Vielleicht hätte er es besser selbst versucht (54.) Nur drei Minuten dann eine entscheidende Spielszene: nach einem langen Ball gingen sowohl Christoph Bojkow wie auch der Keeper zum Ball. Letztere trat ein Luftloch und kam zu Fall. Christoph hatte nun freie Bahn. Der Schiedsrichter entschied aber auf Foulspiel am Torwart. Fünf Minuten vor Schluss folgte dann der unglückliche k.o. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, nahm Franke am 16er den Ball direkt. Sein Schuss wurde unglücklich und unhaltbar abgefälscht. Die 1A versuchte zwar noch zu Gelegenheiten zu kommen. Es blieb aber bei unglücklichen Niederlage der 1A.
Fazit: Extrem bittere Niederlage in einem Spiel, dass eigentlich keinen Verlierer verdient hatte. Der SVM erwies sich keinesfalls als besser, möglicherweise aber einen Tick reifer und cleverer. Dennoch ging unsere 1A erhobenen Hauptes vom Feld und kann nun die nächste Serie starten.

Aufstellung: Leon Deboy, Jan Hildenbeutel, Stefan Peter, Manuel Schüler, Benno Frotscher, Christian Mantel, David Groha, Felix Kainz, Dennis Stenger, Christoph Bojkow (Luca Zuchi; Luca Sauer, Jonas Wagner; weiter im Kader: Marcel Seidel (ET), Daniel Ballmann)

Tore: 0:1 Groha (15.), 1:1 Berres (44.), 2:1 Franke (90.). – Zuschauer: 240. – SR: Christian Ruft (Glattbach).

Continue Reading

12. Spieltag: Elsava Elsenfeld – TSV Pflaumheim 1A 0:0

Auch im neunten Spiel nach den beiden Auftaktniederlagen hat die Serie der 1A, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, gehalten. In einem insgesamt schwachen Kreisligaspiel holte sich die Erste in Elsenfeld ein torloses unentschieden. Die Gastgeber hielten mit viel Kampf dagegen und Torchancen waren auf beiden Seiten nicht viele da. Nach gut sechs Minuten hatte Luca Sauer die erste Aktion vor dem Tor der Gastgeber. Sein Versuch war aber ebenso harmlos wie der von Stefan Peter gut fünf Minuten später. Auch die Elsenfelder hatten zu Beginn ihr Visier nicht gut eingestellt. Ihre Schüsse gingen ebenfalls weit daneben oder waren sichere Beute von Leon Deboy. Der musste allerdings einmal sein Team vor dem Rückstand bewahren, als der Elsenfelder Goalgetter Retsch nach einem Kopfballquerschläger alleine vor ihm auftauchte, aber nur zweiter Sieger blieb (25.)

Nach der Halbzeit hatte wieder der TSV den besseren Beginn. Nach einem schönen Spielzug wurde David Groha von Felix Kainz in gute Schussposition gebracht. Sein Versuch ging allerdings knapp daneben (50.) und nach einem Pass von Christian Mantel zögerte Luca Sauer einen Moment zu lang und wurde geblockt (61.) Nach einer Ecke zog Benno Frotscher den zu kurz abgewehrten Ball nur haarscharf am Tor vorbei (62.). Aber auch die Gastgeber kamen zu Chancen. Nach einem verlorenen Kopfballduell im Zentrum war ein Angreifer außen durch. Manuel Schüler konnte mit der Fußspitze die Aktion gerade noch klären (68.). Glück hatte die 1A auch bei einem Schuss aus gut 22m. Vom Wind begünstigt klatschte dieser an die Latte (78.). Da auch die letzte Aktion des TSV, einen Freistoß von Jonas Rosenbaum köpfte Christian Mantel vorbei, blieb es beim torlosen Unentschieden.

Aufstellung: Leon Deboy, Jan Hildenbeutel, Stefan Peter, Manuel Schüler, Benno Frotscher, David Groha, Christian Mantel, Felix Kainz, Luca Zucchi, Luca Sauer, Dennis Stenger (Christian Hock, Jonas Rosenbaum, Jonas Wagner; weiter im Kader: Marcel Seidel)

Tore: keine. Zuschauer: 150. – SR: Christian Frühwein (Münster).

Continue Reading

11. Spieltag: TSV Pflaumheim 1A : VfR Goldbach 2:1

Nachdem das Nachholspiel gegen die SG Hobbach/Wintersbach am Freitag ausfiel (neuer Termin: Dienstag, 31.10.2017, 14.00 Uhr) tat sich die 1A gegen die furios in die Saison gestarteten, zuletzt aber schwer gebeutelten, Rasenspieler aus Goldbach schwer. Diese waren die erste halbe Stunde das spielbestimmende Team. Bereits nach sieben Minuten hatte ein Gästeangreifer die Führung auf dem Fuß. Nach einem Angriff über Links kam er in Höhe des Elfmeterpunktes frei zum Schuss. Dieser war allerdings zu schwach. Nach einem ähnlichen Angriff nach gut einer Viertelstunde war Stefan Peter am Torraum einen Tick schneller am Ball und konnte gerade noch zu Ecke klären. Nach dieser entwickelte sich die erste Aktion, der bis zu diesem Zeitpunkt nicht vorhandenen TSV-Offensive. Manuel Schüler schlug einen langen Ball auf Christoph Bojkow, der seinen Gegenspieler überlief. Da niemand mitgelaufen war versuchte er es aus spitzem Winkel. Dieser ging deutlich daneben. Auch die nächste Offensiv-Aktion hatte dann die Erste. Stefan Peter fing an der Mittellinie den Ball ab und passte nach einigen Schritten steil in den Gästestrafraum. Dort brachte Luca Sauer den Ball nicht gleich in die richtige Schussposition und scheiterte am Keeper (19.). Die Gäste hatten nach der Anfangsphase nur noch einen Torschuss aus der Distanz. Kurz vor der Pause hatte die 1A die beste Führungsmöglichkeit. Luca Sauer kam über Rechts und legte den Ball quer auf Christoph Bojkow. Der ging an einem Verteidiger vorbei und zog aus 14m ab, leider nur an den Pfosten. Der herausspringende Ball landete bei Jan Hildenbeutel, dessen Nachschuss allerdings zu schwach war und von einem Goldbacher Verteidiger abgefangen werden konnte.  Auch in Hälfte zwei hatten die Gäste den besseren Start. Stefan Peter konnte drei Minuten nach Wiederanpfiff den eingewechselten Linnebacher gerade noch zweimal blocken. Zwei Minuten später folgte aber dann doch die Goldbacher Führung. Nach einem Ballverlust an der Mittellinie wurde erneut Linnebacher geschickt. Der überlief mit Tempo die TSV-Defensive und kam allein auf Leon Deboy zu. Dort passte er quer zu seinem Mitspieler, der unbedrängt aus 15m einschieben konnte. Die Antwort der Ersten kam glücklicherweise kurz darauf. Nach einer Ecke kam Steffen Seidel mit dem Kopf an den Ball. Sein Kopfball fand zwar nicht das Ziel, der Ball landete aber bei David Groha, der entschlossen zum Ausgleich einschoss.  In der Folge begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Die erste Gelegenheit zur Führung hatten dann wieder die Gäste. Ein Goldbacher Angreifer kam wieder über die rechte Abwehrseite frei zum Abschluss. Die Fußspitze von Leon Deboy klärte gerade noch zur Ecke. Diese konnte abgefangen werden und der Konter lief über Jonas Rosenbaum. Bei dessen Querpass schlug ein Goldbacher über den Ball, so dass Luca Sauer frei  Richtung Tor laufen konnte. Dort scheiterte er im ersten Versuch, konnte aber den Abpraller dann zur Führung nutzen. Goldbach gab sich noch nicht geschlagen, so dass die 1A bis zum Schlusspfiff zittern musste. Gut zwanzig Minuten vor dem Ende kam wieder ein Angreifer der Rasenspieler über links. Dieser wurde nicht ganz regelgerecht behindert. Die Schiedsrichterin ließ aber weiterlaufen, da das Spielgerät bei einem anderen Gästestürmer landete. Dessen Schuss aus 18m konnte Leon Deboy zur Ecke klären. Auch die Erste hatte Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Nach einem guten Angriff über Christian Mantel und Christian Hock, der direkt auf Jonas Rosenbaum weiterleitete, setzte dieser Jonas Wagner ein, der aber einen  Schritt zu spät kam (74.). David Groha kam nach einem guten Seitenwechsel an den Ball, sah aber den in aussichtsreicher Position stehenden Steffen Seidel zu spät, so dass ein Goldbacher dazwischen gehen konnte. Da die Gäste auch nur noch einen Torschuss nach einer Ecke aus 14m hatten, den Leon Deboy sicher festhielt, blieb es bei dem insgesamt schmeichelhaften Sieg.

Es spielten: Leon Deboy, Christian Hock, Stefan Peter, Manuel Schüler, Benno Frotscher, Jan Hildenbeutel, Christian Mantel, David Groha, Luca Sauer, Christoph Bojkow, Steffen Seidel (Jonas Rosenbaum, Jonas Wagner, Luca Zucchi; weiter im Kader Marcel Seidel (ET), Felix Kainz)

Tore: 0:1 Pantelides (50.), 1: 1 Groha (52.), 2:1 Sauer (64.); bes. Vorkommnisse: gelb-rot Groha (85.); Schiedsrichterin: Ariane Lutz (Hainstadt); Zuschauer: 160

Continue Reading

10. Spieltag: TSV Pflaumheim 1A – Viktoria Mömlingen 2:1 (1:1)

In einem guten Kreisligaspiel hatte die 1a am Kerbsamstag wieder das bessere Ende gegen unsere Nachbarn aus Mömlingen für sich. Bereits nach zwei Minuten sprintete Christoph Bojkow mit dem Ball am Fuß Richtung Gästestrafraum. Sein Querpass fand in der Mitte aber keinen Abnehmer, ebenso wenig wie ein Freistoß der Viktoria. Diese setzte auch den nächsten Akzent mit einem Angriff über die linke Abwehrseite des TSV. Die Flanke brachte der Gästestürmer am langen Pfosten aber nicht unter Kontrolle und sein Querpass ging ins Leere. Mit einem Fallrückzieher auf das Außennetz von Steffen Seidel war wieder die 1A an der Reihe, Die Mömlinger Führung folgte dann kurz darauf. Heine Hereingabe wurde ins Halbfeld geklärt. Dort brachte der Mömlinger Spielertrainer den Ball über die herauslaufende Abwehr hinweg sofort wieder hoch in den TSV-Strafraum und Krämer lief unbedrängt in die Hereingabe hinein und ließ Marcel Seidel per Kopf keine Chance. Der TSV hatte aber gleich darauf die Gelegenheit den Rückstand wieder weg zu machen. Nach einer Ecke war Christoph Bojkow am kurzen Pfosten mit dem Kopf da. Leider drüber. Nur eine Minute später folgte dann der Ausgleich. Einen Abschlag von Marcel Seidel versuchte ein Mömlinger mit dem Kopf zu klären. Der Ball sprang Jonas Rosenbaum vor die Füße, der freie Bahn Richtung Tor hatte und aus 15 m abzog. Der Schuss s landete zum Ausgleich im langen Eck. Bis kurz vor der Pause tat sich nicht mehr viel. Dann wurde Christoph Bojkow steil angespielt. Der überspielte den Mömlinger Keeper. Ein mitgelaufener Abwehrspieler konnte seinen Abschluss aber noch klären. Nach der Pause hatten die Gäste die erste Gelegenheit. Einen Ball an den langen Pfosten unterschätzte ein TSV-Akteur. Aus kurzer Distanz kam ein Viktorianer zum Abschluss. Marcel Seidel konnte mit etwas Glück zur Ecke klären. Nur sechs Minuten später sahen die Zuschauer eine Doppelchance des TSV. Christoph Bojkow kam über links, scheiterte aber am Keeper. Den Abpraller konnte er quer passen. Steffen Seidel setzte den Ball aus 9 m aber über das Tor. Ach die nächste Doppelchance ließ die 1A liegen. Jonas Rosenbaum zog aus 15 m ab. Der Torwart konnte den Ball nur nach vorne abklatschen. Den Nachschuss von Steffen Seidel parierte er aber gut mit dem Fuß. Gut zehn Minuten vor Schluss, dann eine Schrecksekunde für die Einheimischen. Bystrek spielte den Ball steil auf Büttner. Dessen Schuss ging an den Innenpfosten und trudelte die Linie entlang, ehe Christian Mantel klären konnte. Im Gegenzug wurde Christoph Bojkow gerade noch abgeblockt. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit fiel dann doch noch der Siegtreffer für die 1A. An einen Freistoß von Manuel Schüler kam Christoph Bojkow mit dem Kopf heran. Der Ball wurde von einem Gästeakteur ins eigene Netz abgefälscht. Mömlingen versuchte es jetzt mit langen Bällen. Mit Glück und Geschick brachte die 1A aber die drei Punkte nach Hause, nachdem in der Nachspielzeit solch ein langer Ball aus kurzer Distanz über den Kasten des TSV geköpft wurde.

Fazit: Ein Sieg in einem guten Spiel, der sicher auch gut für die Moral der Truppe ist.

Es spielten: Marcel Seidel, Stefan Peter, Manuel Schüler, Jan Hildenbeutel (Luca Zucchi), Jonas Rosenbaum, Dennis Stenger (Bernd Pflügl), Christoph Bojkow, Steffen Seidel, Benno Frotscher, Davis Groha (Luca Sauer), Christian Mantel (weiter im Kader: Leon Deboy (ET), Marius Baumstark, Jonas Wagner)

Tore: 0:1 Krämer (26.), 1:1 Rosenbaum (30.), 2:1 Bojkow (88.) Schiedsrichter: Braun (Hessenthal), Zuschauer: 330

 

Continue Reading

9. Spieltag: TV Wasserlos : TSV Pflaumheim 1A 1:1

Mit fünf Siegen in Folge und daraus resultierendem Selbstbewusstsein stand unsere 1A nun am vergangenen Samstag der Elf aus Wasserlos gegenüber. Mit dem Wissen, dass uns dort eine der stärksten Offensivreihen der Kreisliga entgegen treten wird, begannen wir das Spiel zunächst abwartend um dann bei Ballbesitz unsere Stärken auszuspielen. Dies gelang in der ersten Hälfte durchaus sehr gut. Es waren erst gut 10 Minuten gespielt als Dennis Stenger die erste 100 prozentige Chance vergab. Jonas Rosenbaum brach durch die gegnerische Abwehrkette und scheiterte an der Nummer 1 der Gastgeber. Den Abpraller konnte Dennis jedoch aus 2 Metern nicht verwerten.

Der Rest der ersten Hälfte gehörte bis auf eine Kopfballchance von Tim Kraus ganz unserer Elf von der Spessartstraße. Die Chancen waren keine 100prozentigen, aber dennoch war der TSV hier die Mannschaft die zwingender nach vorne spielte und so nach Solo von Luca Zucchi im gegnerischen 16er zu einer weiteren riesen Chance kam. Es war lediglich der Fuß des Wasserloser Abwehrspielers der Chrostoph Bojkow am Einschieben hinderte.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte gelang unserer Elf dann das erlösende 1:0. In der 52. Minute schlug Benno Frotscher einen Befreiungsschlag, welcher von Christoph erlaufen und abgeklärt verwertet wurde. Allerdings tat uns dieser Treffer offensichtlich alles andere als gut. Wir ließen uns von nun an den Schneid abkaufen und standen unkoordiniert in der Defensive. So dauerte es lediglich 9 Minuten bis den Wasserlosern der Ausgleich gelang. Unsere Dreierkette unterlief einen langen Ball der Gegner. In Folge dessen wurde Marcel Seidel im Tor umspielt und überwunden.

Das restliche Spiel vergaßen wir unsere Stärken aus der 1. Hälfte und spielten wesentlich unkonzentrierter, was die Gastgeber nutzten und sich noch einige sehr gefährliche Situationen erspielten. Doch trotz unseres Leistungsabfalls in der zweiten Hälfte, schafften wir es nach 90 Minuten den einen Punkt aus der Ferne mit zu nehmen.

Alles in Allem ein, aufgrund unserer starken ersten Hälfte, verdienter Punktgewinn.

Aufstellung: Marcel Seidel(TW), Christian Mantel, Benno Frotscher, Manuel Schüler, Stefan Peter, Jan Hildenbeutel, Steffen Seidel, Luca Zucchi (David Groha),Dennis Stenger (Bernd Pflügl), Jonas Rosenbaum (Luca Sauer), Christoph Bojkow – weiter im Kader: Marius Baumstark, Christian Hock

TV Wasserlos – TSV Pflaumheim 1:1 (0:0). – Tore: 0:1 Bojkow (52.), 1:1 König (60.). – Zuschauer: 100. – SR: Patrick Rodriguez (Offenbach).

Continue Reading

News

*Lakefleischessen 2018* Sa., 3.2.2018 ab 10.00 Uhr Sportplatz Ploume Preis 6,- Euro (pro Portion) ❗ Ganz wichtig… Auch dieses Jahr wird es wieder so sein, dass ihr (zur besseren Planung für uns und um möglichst wenig Lebensmittel zu verschwenden) eure Portion(en) Lakefleisch nur gegen Vorbestellung bekommt. 📲 meldet eure verbindlichen

News in der Winterpause

Natürlich werden wir versuchen, euch auch über die Wintermonate mit allen möglichen News aus Pflaumheim zu versorgen. Hierzu empfehlen wir euch immer mal wieder auf unserer Facebook-Fanseite vorbei zu schauen. 😀✌️ www.facebook.com/tsv1913


Powered by themekiller.com