12. Spieltag: Elsava Elsenfeld – TSV Pflaumheim 1A 0:0

Auch im neunten Spiel nach den beiden Auftaktniederlagen hat die Serie der 1A, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, gehalten. In einem insgesamt schwachen Kreisligaspiel holte sich die Erste in Elsenfeld ein torloses unentschieden. Die Gastgeber hielten mit viel Kampf dagegen und Torchancen waren auf beiden Seiten nicht viele da. Nach gut sechs Minuten hatte Luca Sauer die erste Aktion vor dem Tor der Gastgeber. Sein Versuch war aber ebenso harmlos wie der von Stefan Peter gut fünf Minuten später. Auch die Elsenfelder hatten zu Beginn ihr Visier nicht gut eingestellt. Ihre Schüsse gingen ebenfalls weit daneben oder waren sichere Beute von Leon Deboy. Der musste allerdings einmal sein Team vor dem Rückstand bewahren, als der Elsenfelder Goalgetter Retsch nach einem Kopfballquerschläger alleine vor ihm auftauchte, aber nur zweiter Sieger blieb (25.)

Nach der Halbzeit hatte wieder der TSV den besseren Beginn. Nach einem schönen Spielzug wurde David Groha von Felix Kainz in gute Schussposition gebracht. Sein Versuch ging allerdings knapp daneben (50.) und nach einem Pass von Christian Mantel zögerte Luca Sauer einen Moment zu lang und wurde geblockt (61.) Nach einer Ecke zog Benno Frotscher den zu kurz abgewehrten Ball nur haarscharf am Tor vorbei (62.). Aber auch die Gastgeber kamen zu Chancen. Nach einem verlorenen Kopfballduell im Zentrum war ein Angreifer außen durch. Manuel Schüler konnte mit der Fußspitze die Aktion gerade noch klären (68.). Glück hatte die 1A auch bei einem Schuss aus gut 22m. Vom Wind begünstigt klatschte dieser an die Latte (78.). Da auch die letzte Aktion des TSV, einen Freistoß von Jonas Rosenbaum köpfte Christian Mantel vorbei, blieb es beim torlosen Unentschieden.

Aufstellung: Leon Deboy, Jan Hildenbeutel, Stefan Peter, Manuel Schüler, Benno Frotscher, David Groha, Christian Mantel, Felix Kainz, Luca Zucchi, Luca Sauer, Dennis Stenger (Christian Hock, Jonas Rosenbaum, Jonas Wagner; weiter im Kader: Marcel Seidel)

Tore: keine. Zuschauer: 150. – SR: Christian Frühwein (Münster).